Größter Cloud Computing Deal weltweit

Cloud Computing hält in immer größerem Maßstab Einzug ins Unternehmen: So hat sich jetzt Panasonic für das Cloud Computing-Angebot IBM LotusLive entschieden und bietet damit allen Mitarbeitern des Unternehmens web-basierte Lösungen für Kommunikation und Zusammenarbeit.

Panasonic nutzt IBM LotusLive für Web-Konferenzen, Datenaustausch, Instant Messaging und Projektmanagement. Darüber hinaus wird Panasonic auch LotusLive Connections für Business Social Networking einsetzen. Als Teil dieser Investition in die offene IBM-Technologie wird das Unternehmen Mitarbeiter von Microsoft Exchange und anderen Lösungen zu LotusLive für Email, Kalender und Kontaktmanagement migrieren.

Die offene Architektur der IBM Lösung unterstützt Panasonic dabei, sich zu einem global integrierten Unternehmen zu entwickeln und dabei auf die bereits bestehende IT-Infrastruktur aufzubauen, ohne die Ressourcen für die IT-Abteilung erhöhen zu müssen. Auf der nächstes Wochenende startenden Lotusphere 2010 in Orlando werden Panasonic und IBM weitere Details zu diesem Deal bekanntgeben. 

„Die Entscheidung von Panasonic ist ein Meilenstein in der IT: Cloud Computing wird Mainstream; Unternehmen sehen diese Technologie als normalen Weg an, ihre Infrastruktur und Arbeitsabläufe zu organisieren.“, so Michael Doege, Lotus Subject Matter Expert LotusLive, SaaS, IBM Deutschland.

„Panasonic wählt den Weg in Richtung Cloud Computing gemeinsam mit IBM LotusLive, weil sich das Unternehmen keine Unterbrechungen in seinen täglichen Arbeitsabläufen leisten kann. LotusLive sorgt für reibungslose Zusammenarbeit bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der hohen Standards in punkto Sicherheit, Verfügbarkeit und Datenschutz.“

IAVCworld per E-Mail folgen