NTT Com nimmt neue Enterprise-Cloud in Betrieb

NTT Communications Corporation (NTT Com) kündigte am 11. Juni den ersten nahtlosen und globalen Enterprise-Cloud-Service der Welt mit integrierter OpenFlow-Technologie zur Virtualisierung von Netzwerken innerhalb und zwischen Rechenzentren an.

Der ab dem 29. Juni verfügbare Dienst wird zunächst über die Rechenzentren von NTT Com in Hongkong und Japan angeboten. Weitere Rechenzentren in den Vereinigten Staaten (zwei Standorte), dem Vereinigten Königreich und Singapur werden im Dezember folgen. Im März 2013 kommen dann Einrichtungen in Australien, Malaysia und Thailand hinzu.

Die Enterprise-Cloud ist das neueste IaaS-Angebot (Infrastructure-as-a-Service) von NTT Com. Sie bietet Zugang zu globalen Cloud-Ressourcen, die Geschäftskunden völlig problemlos steuern und verwalten können, um ihre ICT-Ausgaben zu optimieren und die Expansion des gesamten Unternehmensbetriebs auf globaler Ebene zu unterstützen.

Viele multinationale Unternehmen mit wachsender globaler Betriebspräsenz haben bei der Expansion und Modifizierung ihrer ICT-Systeme mit langen Vorbereitungszeiten zu kämpfen, was zu einer zeitverzögerten Reaktion auf rasche Veränderungen am Markt führen kann. NTT Com unterstützt Unternehmen dabei, dieses Problem mit flexiblen Cloud-Diensten zu überwinden. Mithilfe virtueller Server und Netzwerke können Änderungen an Systemen über ein benutzerfreundliches Kundenportal vollautomatisch durchgeführt werden.

Zu den Hauptmerkmalen der neuen Enterprise-Cloud zählen:

  • Kostenlose Breitbandverbindung zwischen dem Dienst und Arcstar Universal One, dem cloudbasierten Netzwerk der Enterprise-Klasse in Rechenzentren von NTT Com.
  • Problemlose und kostengünstige Backup-Lösungen auf Abruf in weiteren weltweiten Rechenzentren, die über globale, sichere und virtualisierte Breitbandnetzwerke von NTT Com miteinander verbunden sind und so die cloudbasierte Geschäftskontinuität sicherstellen. Eine Vielzahl verschiedener integrierter Funktionen der virtualisierten Netzwerke wird in Zukunft weiter verbessert.
  • ICT-Systemoptimierung durch eine präzise und detaillierte benutzerseitige Kontrolle über Server-Ressourcen wie beispielsweise über CPU, Speicher und verschiedenste Netzwerkressourcen wie virtuelle Firewalls, die virtuelle Serverlastverteilung und virtualisierte Netzwerke. ICT-Ausgaben werden über PAYG-Modelle (Pay-as-you-Go) minutengenau abgerechnet.
  • Mithilfe eines Onlineportals können Kunden die Nutzung von ICT-Ressourcen, darunter virtuelle Server und Netzwerke, genau überwachen und Änderungen in Echtzeit vornehmen, was die Systemverwaltung grundsätzlich verbessert.
  • Bis Mai 2013 wird der Service in neun Rechenzentren und acht Ländern angeboten. Jedes einzelne Rechenzentrum ist mit dem globalen Netzwerk von NTT Com verbunden und verfügt über integrierte Netzwerkvirtualisierungstechnologie, damit Kunden die globale Infrastruktur von NTT Com für ihre eigenen ICT-Systeme nutzen können.
  • Dank äußerst zuverlässiger Cloud-Umgebungen können Dienstgütevereinbarungen (SLA) abgeschlossen werden, die eine bis zu 99,99-prozentige Verfügbarkeit von Service-Ressourcen vorsehen. Anpassbarkeit auf komplexe Systemkonfigurationen, die aus physischen Servern sowie spezieller bzw. dedizierter Ausrüstung des Kunden bestehen. Optionale Outsourcing-Möglichkeiten zur Verwaltung des Betriebssystems und für sonstige Anforderungen sind ebenfalls verfügbar.
  • Verwaltete Sicherheitsdienste für cloudbasierte und standortinterne Umgebungen gewährleisten ein lückenloses Sicherheitsmanagement, das auf die spezifischen Anforderungen der ICT-Umgebung jedes einzelnen Kunden abgestimmt wird.
  • Kundendienst aus einer Hand, der dank NTT Coms umfassender Kenntnis und Erfahrung im Bereich der Cloud-Service-Entwicklung eine qualitativ hochwertige und völlig stressfreie Migration auf cloudbasierte Abläufe gewährleistet und Kunden auch in Bezug auf dazugehörige Systeme berät.

Im Zuge der im Oktober 2011 gestarteten Global Cloud Vision setzt NTT Com seine geballte Kompetenz als Telekommunikationsbetreiber wirksam ein, um auf nahtloser, durchgehender und einheitlicher Basis komplette ICT-Dienstleistungen zu erbringen, die dem Bedarf von Kunden nach cloudbasierten ICT-Systemen im Netzwerk-, Rechenzentrums- und Anwendungsbereich umfassend Rechnung tragen.

IAVCworld per E-Mail folgen