NextiraOne launcht neue Desktop-Virtualisierungs Lösung

NextiraOne launcht mit „Smart VDI“ die nächste Generation der Desktop-Virtualisierung. Basierend auf dem Konzept „jede Information – an jedem Ort – zu jeder Zeit“ richtet sich die neue End-to-End-Lösung an große Unternehmen, den öffentlichen Sektor und den Gesundheitsbereich.

Die neue Generation der Desktop-Virtualisierung basiert auf einer zertifizierten Design-Architektur und Technologieplattformen der führenden Hersteller Cisco, NetApp, EMC, VMware und Citrix. NextiraOne arbeitet mit diesen Partnern eng zusammen, um den Kunden leistungsstarke Kommunikationslösungen, einschließlich Data Center- und Cloud-Lösungen, anbieten zu können.

„Unsere Kunden sehen die Desktop-Virtualisierung als eine strategische Notwendigkeit zur Optimierung des IT-Betriebs und nicht als einen kurzfristigen, taktischen Schritt“, erklärt Aman Khan, European Managing Director Data Center und Cloud Business, NextiraOne. „Dabei gelten, neben der Migration von Windows 7, vor allem die Sicherheit der Daten, Compliance, der leichtere Zugriff auf Informationen (mobil und per remote) und das einfachere Management der unterschiedlichen Endgeräte als Treiber für Desktop-Virtualisierungsprojekte.“

„Aus unserer Sicht ist vor allem die Erfahrung, die der Enduser mit der Virtualisierung macht, der Schlüsselfaktor für den Erfolg solcher Projekte. Daher ermöglicht es unsere „Smart VDI“-Lösung Unternehmen, alle Arten von Endgeräten – beispielsweise PCs, Laptops, Tablets, Smartphones, Audio- und Video-Systeme und die damit verbundenen Anwendungen – effektiv miteinander zu verbinden.“

Die NextiraOne „Smart-VDI“-Lösung wurde entwickelt, um die individuelle Produktivität von Unternehmen deutlich zu verbessern, die Effizienz innerhalb des IT-Managements zu erhöhen und die Energieausnutzung zu optimieren. Durch die Präsenz in 15 Ländern in Europa und in den USA ist NextiraOne in der Lage, diese End-to-End-Private-Cloud-Lösung sowohl lokal als auch global anzubieten.

Die neue „Smart VDI“-Lösung ist eine Erweiterung des stetig wachsenden Data-Center-Portfolios des ICT-Integrators und Service Providers, das in Kooperation mit den ECO-Partnern international realisiert wird. „Virtualisierung und Cloud sind nicht das Ende“, meint Aman Khan. „Vielmehr handelt es sich hierbei um einen laufenden Prozess der konstanten Weiterentwicklung, bei dem sich unsere Kunden auf höhere Stufen der Virtualisierung in ihren Data Centern begeben.“

„Unsere Experten sehen es hierbei als ihre Aufgabe an, die Kunden in diesem Prozess fachlich zu begleiten, ihnen damit Kosten- und Effizienzvorteile zu erschließen und den ICT-Betrieb durch eine breite Palette von Managed Services zu komplettieren.“

IAVCworld per E-Mail folgen