Huawei wird Mitglied bei ETIS

Der Branchenverband ETIS bringt die größten europäischen Telekommunikationsanbieter zusammen und dient diesen als vertrauliche Plattform für einen Wissensaustausch zu wichtigen Fragen der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Als außerordentliches Mitglied wird Huawei seine Expertise einbringen und in einem nicht wettbewerbsorientierten Umfeld zugleich wertvolle Einblicke in die Praxiserfahrung wichtiger Telekommunikationsanbieter erhalten können.

„Wir streben kontinuierlich nach einer noch engeren Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Wettbewerbern“, sagte Antonio Graziano, Vice-President im EU Public Affairs Office von Huawei in Brüssel. „ETIS bietet uns ein wertvolles Forum, um unsere Beziehungen zu den Marktakteuren in diesem Bereich noch weiter zu vertiefen und sicherzustellen, dass wir unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten.“

ETIS unterhält mehrere Arbeitsgruppen, die sich mit wichtigen, von den Mitgliedern identifizierten Fragestellungen beschäftigen. Aktuell gehören dazu Arbeitsgruppen zu den Themen Unternehmensarchitektur, Fakturierung und Ertragsmanagement, Business Intelligence & Data Warehousing, Customer Self-Service, Beschaffung & Lieferantenmanagement, Informationssicherheit, TeBIT Benchmarking und Missbrauchsbekämpfung sowie CERT-SOC Telekommunikationsnetze.

In den vergangenen Jahren war ETIS insbesondere im Bereich der Informationssicherheit mit drei Arbeitsgruppen zu Sicherheitsfragen sehr aktiv. Fred Werner, Communications & Programme Director von ETIS, kommentiert den ETIS-Beitritt von Huawei: „Als Gastteilnehmer eines unserer Workshops zu Cybersicherheit Anfang des Jahres hat Huawei ETIS mit seiner Offenheit und Kooperationsbereitschaft sehr beeindruckt. Besonders überzeugt hat uns die Bereitschaft des Unternehmens, Cyberbedrohungen zu diskutieren und gemeinsam neue Ansätze zu entwickeln, um diese zu bekämpfen. ETIS freut sich über die Aufnahme seines neuesten außerordentlichen Mitglieds und dessen Beitrag im Bereich der Informationssicherheit.“

Darüber hinaus veranstaltet ETIS ein jährliches „Community Gathering“ Treffen für alle Arbeitsgruppen, bei dem die IT-Implikationen aktueller Branchentrends diskutiert werden. Auf dem diesjährigen Treffen, das vom 16. bis 17. Oktober in Budapest stattfinden wird, geht es unter anderem um Telekommunikationsnetze der nächsten Generation, M2M, Social Media, Cloud & Big Data.

Die 1991 gegründete ETIS hat derzeit mehr als 30 Mitglieder und 13 außerordentliche Mitglieder und arbeitet eng mit wichtigen europäischen ICT-Organisationen wie ETNO, ENISA, ETSI, TMF und dem QuEST Forum zusammen.

IAVCworld per E-Mail folgen