Claranet Sommeraktion: DRaaS zum Einstiegspreis

Im Rahmen einer Sommeraktion gewährt Claranet zehn Prozent Preisnachlass  für seine „Disaster Recovery as a Service“ (DRaaS)-Lösung. Neukunden, die bis Ende September einen Vertrag abschließen, sparen während der gesamten Laufzeit pro Monat 500,- Euro.

„Die zunehmende Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist zu einer betriebsnotwendigen Herausforderung geworden – insbesondere für den Mittelstand“, erklärt Olaf Fischer, Geschäftsführer bei Claranet Deutschland. „Deshalb wenden wir uns mit dieser Sommeraktion insbesondere an mittelständische Unternehmen. Jetzt ist die Gelegenheit, bei einem Ausfall der IT-Systeme – zum Beispiel durch Brandschäden oder Cyber-Kriminalität  – für mehr Sicherheit und Business Continuity und somit auch für den wirtschaftlichen Erfolg zu sorgen.“

In der aktuellen IT-Trends-Studie 2014 des Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmens Capgemini belegt die Aufrechterhaltung von Geschäftsprozessen (Business Continuity) Platz 1. Laut der Studie lässt sich die hohe Bedeutung von Business Continuity bei den befragten IT-Verantwortlichen auf die mittlerweile dramatischen Konsequenzen von IT-Ausfällen zurückführen. Die Qualität des Business Continuity-Managements beeinflusse unter anderem auch die Kreditwürdigkeit der Unternehmen und die Einstufung als potenzieller Geschäftspartner.

Dennoch hält sich insbesondere der Mittelstand bei der Umsetzung von Disaster Recovery-Strategien bisher zurück. Das europäische IT-Research- und Beratungsunternehmen Crisp Research veröffentlichte im Juni ein Whitepaper, in dem die Analysten insbesondere mittelständischen Unternehmen eine unzureichende oder fehlende Disaster Recovery-Strategie attestieren. Diese kritische Lücke in der Geschäftsstrategie können Firmen mit der Disaster Recovery-Lösung von Claranet schließen.

„Disaster Recovery as a Service“ (DRaaS) ist eine innovative „End to End“-Lösung für virtuelle Umgebungen, die sich durch eine starke Performance, höchste Service Level Agreements (SLA) und flexible Skalierbarkeit auszeichnet. Die IT-Systeme des Kunden werden in kurzen Intervallen auf die DRaaS-Cloud im Rechenzentrum von Claranet in Frankfurt repliziert und nach einem Ausfall mit hoher Verfügbarkeit zeitnah und konsistent wieder in Betrieb genommen. Der Zugriff der Mitarbeiter auf die Anwendungen in der Cloud erfolgt über eine gesicherte Verbindung.

IAVCworld per E-Mail folgen