IBM bringt Watson Analytics an jeden Arbeitsplatz

Watson Analytics ist der Durchbruch für die Nutzung umfangreicher Analytics- und Prognose-Lösungen. Der auf natürlicher Sprache basierende kognitive Service bietet den schnellen und einfachen Zugang zu leistungsfähigen Predicitive- und graphischen Analyse-Tools

Entscheider und Manager können damit auch ohne spezifische IT-Kenntnisse leistungsstarke Business Analytics Lösungen in Anspruch nehmen und schnelle Antworten auf unterschiedliche Fragenstellungen erhalten. Dazu bietet IBM direkt vom Desktop oder über mobile Endgeräte einen auf natürlicher Sprache basierenden Premium-Zugang zu ihren Analytics-Lösungen aus der Cloud.

Damit beseitigt IBM eines der größten Hindernisse für die Nutzung intelligenter Analyse-Werkzeuge. Watson Analytics wurde entwickelt, um den Umgang mit ihnen so einfach und intuitiv wie möglich zu machen. Denn bis heute nutzt laut IDC (Computerworld's Annual Business Analytics Survey, June 2013) nur ein sehr kleiner Teil von Geschäftsleuten entsprechende Lösungen.  

Fragen wie “Was sind die Schlüsselfaktoren für meine Produktverkäufe?” oder “Mit welchen Vergünstigungen kann ich meine Mitarbeiter am besten bei der Stange halten? oder auch „Mit welche Geschäftsabschlüssen kann höchstwahrscheinlich gerechnet werden?“ können in natürlicher Sprache gestellt und vom System direkt beantwortet werden.

Anders als andere heute am Markt verfügbare Lösungen laufen bei Watson Analytics die hierfür notwendigen Schritte wie die Aufbereitung von Daten, die Erstellung von Prognosen oder die Visualisierung von Ergebnissen automatisch ab – eine enorme Erleichterung für datenintensive Unternehmensbereiche wie Marketing, Vertrieb oder Finanzen.

“Watson Analytics wurde speziell für Geschäftsleute, vom  Vertriebsbeauftragten bis zum CEO, entwickelt“, sagt Oliver Oursin, bei IBM in der Software Group weltweit verantwortlich für das Thema Business Intelligence und Predictive Analytics. “Dafür haben wir die existierenden Barrieren zwischen den Antworten, nach denen gesucht wird, den Analytics-Tools, die dafür genutzt werden und den Daten, die dafür benötigt werden, beseitigt. Der einfache Umgang mit dieser neuen Kombination von kognitiven, intelligenten Werkzeugen, der nun über jeden PC, über Smartphones und andere mobile Geräte möglich ist, wird zu fundamentalen Veränderungen in der Nutzung dieser Tools führen.“  

Gleich drei innovative Ansätze reduzieren die dafür jeweils notwendigen Fachkenntnisse auf ein Minimum. Dazu gehören   

  • Business Analytics aus einem Guss: Im Gegensatz zu den heute üblichen unterschiedlichen Anwendungen, die für die Bearbeitung von Aufgaben und Fragestellungen eingesetzt werden, bietet Watson Analytics mit Analyse-Lösungen zur Selbstbedienung aus der Cloud gewissermaßen alles aus einem Guss. Nur noch das Problem muss identifiziert werden, Watson Analytics übernimmt den Rest: Die Suche und Aufbereitung der richtigen Daten, die Zusammenfassung und Visualisierung neuer Erkenntnisse, die Erstellung von Reports oder Dashboards. Zudem stehen Kollaboration-Möglichkeiten mit Kollegen zur Verfügung.  
  • Predictive Analytics für das Unvorhersehbare: Watson Analytics ermöglicht den Einsatz von Predictive Analytics zur Erfassung relevanter Ereignisse, noch unbekannter Muster und Zusammenhänge. Damit können neue Fragen gestellt und neue Erkenntnisse ermittelt werden, ohne statische Vorkenntnisse.
  • Dialog in natürlicher Sprache: Watson Analytics spricht und versteht die Sprache des Business und erklärt in verständlichen Worten, warum welche Dinge passieren oder passieren könnten. Durch den interaktiven Umgang mit den Ergebnissen können dabei immer genauere Fragen gestellt und detailliertere Antworten gefunden werden.

Watson Analytics wird auf SoftLayer, einem IBM Unternehmen, gehostet und ist über den IBM Cloud Marketplace zugänglich. Darüber hinaus ist vorgesehen, Watson Analytics über IBM Bluemix für Entwickler und ISVs verfügbar zu machen.

Einige Watson Analytics Anwendungen stehen für Beta-Tester innerhalb der nächsten 30 Tage zur Verfügung, zudem wird es im späteren Verlauf des Jahres unterschiedliche Packages für einen kostenfreien oder einen Premium-Zugang geben.

IAVCworld per E-Mail folgen