Claranet gewinnt “Best-in-Cloud-Award 2014”

Die Fachzeitschrift „Computerwoche“ hat Claranet mit dem „Best-in-Cloud-Award 2014“ in der Kategorie Cloud Enabling Infrastructure ausgezeichnet. Claranet erhielt den Preis für die Installation einer hochskalierbaren Cloud-Plattform als Basis für den „Leica Fotopark“, einem neuen Online-Fotodienst der Leica Camera AG.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung der Expertenjury mit dem Best-in-Cloud-Award 2014. Leica Kameras sind Kult und gehören weltweit zu den profiliertesten und hochwertigsten Kameras im Markt. Insofern sind wir stolz mit unserer Cloud-Plattform zum Erfolg des neuen Fotodienstes beitragen zu dürfen und nehmen dies zum Anlass, unsere Cloud-Lösungen auch weiterhin ganz nah an den branchenspezifischen Bedürfnissen und Herausforderungen unserer Kunden auszurichten und zu optimieren“, erklärt Olaf Fischer, Geschäftsführer bei Claranet.

Bei der Planung eines Online-Fotodienstes mit erweiterten Funktionen für seine anspruchsvollen Kunden wollte Leica sich nicht mit der Anbindung an vorhandene Foto-Portale zufrieden geben und setzte deshalb auf eine eigene, innovative und professionelle Premium-Lösung. Die IT-Basis für den auf der Leitmesse der Foto- und Imaging-Branche „photokina 2014“ erstmals vorgestellten „Leica Fotopark" lieferte Claranet im Rahmen eines Cloud-Enabling-Projekts und installierte hierfür eine hochleistungsfähige, hochskalierbare und gemanagte Cloud-Plattform.

„Leica stellte für seinen Fotopark hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Managed Cloud Infrastructure“, betont Fischer. „Die Plattform musste stabil und performant genug sein, um enorme Datenmengen im Multi-Petabyte-Bereich verarbeiten und sicher speichern zu können – ein Vorhaben, das mit einer Out-of-the-box-Lösung nicht umsetzbar gewesen wäre.“

Um den Anforderungen von Leica zu genügen, etablierte Claranet einen innovativen Ansatz, der die Agilität bei Softwareanpassungen und Weiterentwicklungen, die Performance und Betriebssicherheit sowie einen hohen Automatisierungsgrad der Scale-Out-Plattform gewährleistet: eine Kombination aus Converged Infrastructure, Software Defined Storage, State-of-the-art Security Services und einem „DevOps“ (Development and Operations)-Modell als agilem Betriebskonzept. Hierfür wurden neue Technologie- und Betriebsansätze quasi aus dem Labor in den kommerziellen Betrieb überführt und zeitnah in eine innovative Lösung für Leica integriert.

IAVCworld per E-Mail folgen