levigo systems startet Backup-Service in deutscher Cloud

Das IT-Systemhaus levigo systems rundet mit seinem neuen Angebot „Backup as a Service“ die Dienste seiner Cloud-Suite „levigo managed.cloud“ ab. Der Service richtet sich an Unternehmen, die eine Ergänzung zum klassischen Backup für besonders sensible Daten wünschen.

Individuell skalierbar bietet die Lösung höchstmögliche Flexibilität und zeichnet sich durch die ausschließliche Lagerung der Daten in deutschen Rechenzentren mit einem Maximum an Sicherheit aus. Der Dienst „levigo managed.backup“ ist ein ausfallsicherer, cloud-basierter Backup- und Recovery-Service.

Er hilft Unternehmen, ihre besonders unternehmenskritischen Daten zu schützen, die Backup-Zeiten zu reduzieren, den Speicherbedarf zu optimieren, die Verwaltungskomplexität zu verringern und eine größere Flexibilität zu erlangen.

„Wir haben diesen Service entwickelt, da unsere Kunden mit klassischem Backup vermehrt eine zusätzliche Absicherung für besonders wichtige Daten brauchen“, so Oliver Bausch, Geschäftsführer der levigo systems gmbh.

„Besonders großen Wert legen viele Unternehmen darauf, die Daten im zweiten ´Brandabschnitt ´ vorhalten zu können. Dies muss aber beim klassischen Backup oft aus Kostengründen unterlassen werden. Für diese Kunden ist unsere Lösung die optimale Antwort auf ihre Probleme.“

Vorteile von levigo managed.backup
Die Daten lagern ausschließlich in deutschen Rechenzentren. Es stellt eine Ergänzung zum klassischen Backup für besonders wichtige Bereiche dar. Die kritischen Daten sind zwar außer Haus – aber eben dennoch binnen Sekunden verfügbar. Eine Wiederherstellung der Daten via Clientsoftware ist auch per Selbstbedienung möglich. Außerdem sind die Notebooks von Mitarbeitern unterwegs gesichert.

IAVCworld per E-Mail folgen