Apple und IBM liefern erste IBM MobileFirst Apps für iOS

Apple und IBM stellen ab heute die ersten IBM MobileFirst Lösungen für iOS zur Verfügung. Die neuen Apps sind speziell für die geschäftliche Nutzung entwickelt. Sie unterstützen Cloud-Services, die die Big Data und Analytics-Möglichkeiten von IBM auf die iPhones und iPads der Business-Nutzer bringen.

Die IBM MobileFirst Lösungen für iOS sind in enger Zusammenarbeit zwischen IBM und Apple entstanden. Verfügbar sind sie ab heute für Unternehmenskunden aus den Bereichen Banken, Einzelhandel, Versicherungen, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Behörden und Fluggesellschaften. IBM Kunden wie Citi, Air Canada, Sprint und Banorte haben heute angekündigt, die neuen Lösungen einzusetzen.

„Was wir anbieten, zielt genau auf die Herausforderungen der Geschäftswelt von heute – smarte Technologien, die an der Nahtstelle zwischen Big Data und individueller Nutzung Mehrwert erzeugen”, so Bridget van Kralingen, Senior Vice President, IBM Global Business Services. „Unsere Zusammenarbeit verbindet die Branchenexpertise von IBM und unsere herausragende Stellung im Bereich Unternehmens-IT mit Apples legendärem benutzerfreundlichen Produktdesign. So können wir die Leistungsfähigkeit einer neuen Generation von Mitarbeitern steigern.”

„Das ist ein großer Schritt für iPhone und iPad im Unternehmen und wir sind sehr gespannt, wie Organisationen in Zukunft die Möglichkeiten der iOS-Geräte nutzen werden“, so Philip Schiller, Apples Senior Vice President Worldwide Marketing. „Die Geschäftswelt ist mobil geworden und Apple und IBM bringen die weltweit beste Technologie mit smarten Datenanalysen zusammen, damit Unternehmen Geschäftsprozesse neu definieren können.“

Die ersten IBM MobileFirst Apps für iOS sind auf die wesentlichen Chancen und Prioritäten bestimmter Branchen ausgerichtet und durchdringen dadurch das Thema Enterprise-Mobilität auch auf tieferer Ebene. Sie verschaffen Mitarbeitern den Zugang zu sämtlichen Unternehmensfunktionen, wo auch immer sie mit Kunden interagieren – und das schneller, leichter und sicherer als zuvor.

Die IBM MobileFirst Apps für iOS wurden exklusiv für iPhone und iPad entwickelt. Sie werden in einer sicheren Umgebung bereitgestellt, haben Analytics-Funktionen eingebettet und sind mit den Kernprozessen des Unternehmens verbunden. Die Apps können an jede Organisation angepasst werden.

Über IBM Cloud-Services speziell für iOS-Geräte lassen sie sich leicht einsetzen, verwalten und upgraden – mit höchster Sicherheit für Daten, Apps und Geräte. Die ersten IBM MobileFirst Lösungen für iOS sind jetzt für zahlreiche Branchen verfügbar, weitere Apps werden kontinuierlich designed und entwickelt:  

Plan Flight (Reise und Verkehr) ist auf die größte finanzielle Belastung jeder Fluglinie – den Treibstoffverbrauch – ausgerichtet. Mit dieser Lösung können Piloten Flugpläne einsehen, die Besatzung überprüfen, während des Fluges Meldungen an die Bodenkontrolle absetzen sowie fundiertere Entscheidungen über den verfügbaren Treibstoff machen.

Passenger+ (Reise und Verkehr) ermöglicht es der Flugzeugbesatzung, den Passagieren während des Flugs einen individuellen Service anzubieten. Dazu zählen unter anderem persönliche Angebote, Umbuchungen und Gepäckinformationen.

Advise & Grow (Banken und Finanzsektor) bringt Bankiers auf Augenhöhe mit ihren Geschäftskunden. Dank sicherer Autorisierung können sie auf Kundenprofile und Wettbewerbsanalysen zugreifen, auf Grundlage von Datenanalysen personalisierte Empfehlungen abgeben und sichere Transaktionen durchführen.

Trusted Advice (Banken und Finanzsektor) ermöglicht es Beratern, auf Kundenportfolios zuzugreifen und diese zu verwalten. Darüber hinaus erhalten sie dank leistungsfähiger Predictive-Analytics-Lösungen umfangreiche Einblicke – egal ob nun im Beraterbüro, in der Küche des Kunden oder der Cafeteria vor Ort. Mittels Modellierungs-Tools können sie ihre Empfehlungen umfassend testen und so vollständige und sichere Transaktionen durchführen.

Retention (Versicherungen) bietet Versicherungsmaklern Zugang zu Kundenprofilen sowie  -historien. Dazu zählen auch Analytics-basierte Kündigungsrisikobewertungen, Smart Alerts, Erinnerungsfunktionen und Empfehlungen für nächste Schritte sowie die Erleichterung wichtiger Transaktionen wie beispielsweise das Sammeln von elektronischen Unterschriften und Beiträgen.

Case Advice (Behörden) entlastet Sachbearbeiter, die kontinuirlich kritische Entscheidungen in Bezug auf Familien oder Situationen treffen müssen. Mit Hilfe von Datenanalysen unterstützt die Lösung die Priorisierung der Fälle; Predictive-Analytics-Funktionen helfen bei der Risikobewertung.

Sales Assist (Einzelhandel) hilft Vertragspartnern dabei, Kundenprofile abzurufen, Vorschläge auf Grundlage vorheriger und aktueller Einkäufe zu machen, eine Inventur durchzuführen, Waren im Laden zu orten sowie Waren außerhalb des Ladens zu verschicken.

Pick & Pack (Einzelhandel) kombiniert Nahbereichsortung mit Back-End-Inventursystemen für eine reibungslose Auftragsabwicklung.

Expert Tech (Telekommunikation) nutzt native iOS-Lösungen wie beispielsweise FaceTime, um den Kunden bequemen Zugang zu standortbezogenen Informationen zu ermöglichen. Dies hilft dabei, Wege zu optimieren und Vor-Ort-Dienstleistungen anzubieten. Probleme werden so effektiver gelöst, die Produktivität gesteigert und die Kundenzufriedenheit verbessert.

„Mobile Innovationen sind die treibende Kraft hinter Citi. Durch diese Innovationen kann Citi  besondere Kundenerfahrungen liefern, die unsere Unternehmensexpertise bis zum Kundenkontakt hin ausdehnen“, so Heather Cox, Chief Client Experience, Digital und Marketing Officer für Global Consumer Banking bei Citi.

„Es steckt viel Energie und Leidenschaft in unserer Zusammenarbeit mit IBM und Apple. Unser Ziel ist es, Fachkräfte mit mobilen Lösungen auszustatten, die letztendlich für einen Wettbewerbsvorteil ausschlaggebend sind. Auch sollen sie es uns ermöglichen, die Art und Weise zu überdenken, wie wir unser Wissen nutzen können, um die Lebensqualität unserer Kunden zu verbessern.“

Um IBM MobileFirst Apps für iOS in den Unternehmen zu integrieren, bietet die Partnerschaft zwischen Apple und IBM für Geschäftskunden zusätzliche Möglichkeiten:

Mobile-Plattform und Unternehmensintegration – nutzt IBMs weltweite Beratungskompetenz, Kundenerfahrung und Integration von Unternehmenssystemen in den Bereichen Analytics, Workflow und Cloud-Storage – bis hin zu auf Flotten angepasstes Geräte-, Sicherheits - und Integrationsmanagement. Das verbesserte Mobile Management bietet einen privaten App-Katalog, Daten- und Transaktionssicherheit und eine Produktivitäts-Suite für alle IBM MobileFirst Lösungen für iOS. All diese Dienste werden neben den installierbaren Software-Lösungen auch auf Bluemix, IBMs Entwicklerplattform im IBM Cloud Marketplace, verfügbar sein.

Unterstützen, aktivieren und verwalten – IBM MobileFirst für iOS bietet neben den Cloud-Lösungen für Unternehmenssicherheit, Gerätemanagement, Daten- und Prozessintegration eine skalierbare Auftrags- und Softwareverteilung sowie ein professionelles Lebenszyklusmanagement.

Apple Care für Unternehmen – stellt IT-Abteilungen und Endnutzern jederzeit die Unterstützung von Apples preisgekröntem Kunden-Support in Form eines IBM Vor-Ort-Services zur Seite. 

IAVCworld per E-Mail folgen