Mister Minit setzt auf die vernetzte Cloud von Interoute

Die Minit Group, einer der führenden europäischen Anbieter von Express- Reparaturservices für Schuhe, Uhren und Smartphones, betreibt nun den Großteil ihrer IT-Infrastruktur im hochmodernen Colocation-Datacenter von Interoute mit einem hybriden IT-Setup.

Mister Minit ist in dreizehn Ländern tätig und beschäftigt mehr als 2100 Mitarbeiter in 1100 verschiedenen Filialen. Die Unternehmenszentralen der Minit-Gruppe in England, Frankreich, der Schweiz, Polen, Deutschland und Belgien werden durch das MPLS-Netzwerk von Interoute untereinander und mit dem Colocation-Datacenter in Gent verbunden.

Das Unternehmen hat bisher ein eigenes Rechenzentrum in seiner belgischen Zentrale betrieben. Die Verwendung eines einzigen Rechenzentrums bot jedoch nur wenige Möglichkeiten für Disaster Recovery Verbindungen. Minit hat sich daher für den Wechsel in die Cloud entschieden und und setzt dabei auf die Colocation-Dienste von Interoute.

Mit diesen kann das Unternehmen seine bestehenden IT-Netzwerke und Infrastruktur direkt mit der globalen Cloud-Services-Plattform von Interoute verbinden und bei Bedarf auf dessen Ressourcen zugreifen.

„Durch die Partnerschaft mit Interoute kann unsere IT-Abteilung effizienter arbeiten“, sagt Philippe Barbry, ICT Director der Minit Group. „Die IT-Teams können sich nun stärker auf die Unterstützung und Weiterentwicklung des Geschäfts in unseren Shops und das Online-Geschäft fokussieren. Wir können jetzt Anwendungen auf internationaler Ebene effektiver nutzen und sie im Datacenter von Interoute hosten.“

IAVCworld per E-Mail folgen