QSC Statement zu Multi Cloud und Compliance

Eine Multi Cloud bringt auch multidimensionale Compliance mit sich. Die rechtlichen und technisch-organisatorischen Anforderungen des Gesetzgebers, der Geschäftsleitung und eventuell auch von Geschäftspartnern müssen über mehrere Cloud-Plattformen hinweg erfüllt werden.

Um dies sicherzustellen, sollten Unternehmen bei jedem einzelnen Cloud-Provider prüfen, ob er ihre Vorgaben auch wirklich umsetzen kann – entweder selbst, oder wenn das nicht möglich ist, durch einen Intermediär, der verschiedenen Cloud-Strukturen für das Anwenderunternehmen managt.

Außerdem müssen Firmen ihre Risikomatrizen für das Business Continuity Management um die hinzukommenden Ausfallmöglichkeiten erweitern.

Für den Fall von Veränderungen sollte darüber hinaus vom Start weg an Exit-Strategien gedacht werden. Der große Vorteil von Multi-Cloud-Szenarien: Die hohe Flexibilität, die der Ansatz verspricht, gilt auch für das Thema Compliance.

Unternehmen können die verschiedenen Public Clouds und gegebenenfalls auch die eigene Private Cloud miteinander vergleichen und die Workloads jederzeit dorthin verschieben, wo sie hinsichtlich ihrer aktuellen Compliance-Vorgaben am besten aufgehoben sind.

Von Marc Sundermann, Leiter Business Development Multi Cloud bei der QSC AG.

IAVCworld per E-Mail folgen