Red Hat präsentiert neue Container-native Storagelösung

Red Hat erweitert den Einsatzbereich von Container-native Storage für OpenShift auf die Hybrid Cloud. Die neue Lösung bietet konsistente Software-defined Storage für Stateful-Anwendungen und nutzt Red Hat Gluster Storage mit Red Hat OpenShift Container Platform auf Amazon Web Services (AWS).

Immer mehr Unternehmen setzen Container im Produktivbetrieb ein und viele von ihnen nutzen dabei Red Hat OpenShift Container Platform. Eine dynamische, konsistente Storage-Plattform für Container- Anwendungen, die über unterschiedliche Betriebsumgebungen hinweg funktionsfähig ist, wird dadurch unerlässlich. Viele herkömmliche Storage-Appliances können diese Anforderung nicht erfüllen.

Red Hats Vision ist, dass Unternehmen jede Anwendung über beliebige Umgebungen hinweg konsistent einsetzen können. Mit der neuen Lösung erweitert Red Hat die Verfügbarkeit von Red Hat Gluster Storage für Red Hat OpenShift Container Platform auf AWS-Umgebungen und hilft dabei, echte Portabilität für containerisierte Anwendungen mit konsistentem Storage zu ermöglichen.

Red Hat Gluster Storage ist eine Software-defined Storagelösung, die in Red Hat OpenShift Container Platform integriert und für sie optimiert ist. Diese stellt die branchenweit umfassendste Kubernetes-basierte Plattform für die Entwicklung Cloud-nativer Anwendungen dar.

Red Hat Gluster Storage bietet konsistenten Speicher für die Nutzer und Entwickler containerisierter Anwendungen. Provisioning und Deployment des Storage werden außerdem durch Red Hat OpenShift Platform automatisiert, die den Nutzern und Entwicklern einen Self-Service-Zugang eröffnet.

Red Hats Lösung für Red Hat OpenShift Container Platform 3.5 mit Red Hat Gluster Storage 3.2 auf AWS ist in einer detaillierten Referenzarchitektur verfügbar. Darüber hinaus bietet Red Hat ein Ansible Playbook für den Aufbau eines Red Hat OpenShift Platform Cluster auf AWS mit Container-nativem Red Hat Gluster Storage. Mithilfe dieses Playbooks können Unternehmen das Cluster schneller in Betrieb nehmen.

IAVCworld per E-Mail folgen