Software AG als Leader für Streaming Analytics positioniert

Die Software AG hat bekannt gegeben, dass sie in einer neuen unabhängigen Studie – „The Forrester Wave: Streaming Analytics, Q3 2017[i]“ – mit ihrer Apama-Plattform für Streaming Analytics als ein Leader genannt wurde.

Die Studie richtet sich an Experten für die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen (Application Development und Deployment), die „Anwendungen erweitern oder entwickeln wollen, die erkennen, denken und in Echtzeit handeln.“

Die Software AG hat in jüngster Zeit einige wichtige Schritte gemacht, die dazu beigetragen haben, dass sie in der Kategorie Strategie die bestmögliche Bewertung erreicht hat.

Unter anderem sind das:

  • Die Übernahme von Cumulocity sowie die Integration des Cumulocity-IoT-Angebots mit der Digital Business Platform der Software AG zu einem umfassenderen Angebot namens Cumulocity IoT, einer Plattform für das industrielle Internet der Dinge, die eine Wahlmöglichkeit zwischen SaaS-, PaaS-, Edge- und On-Premise-Bereitstellung bietet.

    Diese neue Plattform beinhaltet vorkonfigurierte Solution-Accelerators, die Unternehmen einen schnellen und unkomplizierten IoT-Einstieg ermöglichen. Zu den zentralen Funktionen von Cumulocity IoT gehören Device-, Cloud- und Enterprise-Integration, Streaming und Predictive Analytics sowie verbesserte strategische IoT-Szenarioplanung.
  • Die Übernahme und Integration von Zementis, das Software für „Deep Learning” anbietet. Deep Learning ist eine Schlüsselfunktion des Maschinenlernens und der Datenwissenschaft und eine Basistechnologie für künstliche Intelligenz (KI) und kognitive Intelligenz.

    Zur Beschleunigung der Time-to-Insight können mit Zementis Prognosemodelle für geschäftskritische Anwendungen, wie Risiko-Scoring, Betrugserkennung und Predictive Maintenance, schnell bereitgestellt werden. Die Bandbreite der Prognosemodelle reicht von einfachen statistischen Algorithmen bis hin zu komplexen Prognosemodellen und Funktionen für Deep Learning.
  • Kontinuierliche Erweiterungen sowie die Bereitstellung innovativer Funktionen für MashZone NextGen (visuelle Analytik), Terracotta In-Memory (Datenmanagement und Anreicherung von Datenströmen) und Universal Messaging (zuverlässiges Hochgeschwindigkeits-Messaging für ein breites Spektrum an Protokollen und APIs).

Laut Forrester-Studie „ist und bleibt Apama von der Software AG eine langfristig leistungsfähige Streaming-Analytics-Plattform mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Nach der kürzlich erfolgten Übernahme von Cumulocity unterstützt Apama IIoT-Use-Cases nun noch stärker, indem es Device-Management, Digital Twin und andere connectivity-orientierte Services bereitstellt.”

Apama Streaming Analytics ist für Unternehmen von grundlegender Bedeutung, um aus dem schnell wachsenden IoT ein Maximum an Wissen, kontextuelle Erkenntnisse und Wettbewerbsvorteile ableiten zu können. Um aktuelle oder sich abzeichnende Geschäftsmuster zu erkennen, können Datenströme kontinuierlich analysiert werden.

Apama unterstützt verteilte Architekturen und kann in der Cloud, On-Premises und, dank seines geringen Hardware-Footprints, am Edge implementiert werden. Visualisierungen und visuelle Analytik für Anwender aus den Fachabteilungen unterstützen intelligente Maßnahmen, die von Personen oder automatisiert ausgeführt werden.

IAVCworld per E-Mail folgen