Tableau erweitert Plattform mit neuem Tableau Prep

Tableau Prep bietet eine direkte, visuelle Erfahrung bei der Datenvorbereitung für noch gründlichere Datenanalysen, intelligente Funktionen zur Automatisierung komplexer Aufgaben und die Integration in den Analyse-Workflow von Tableau für noch schnellere Erkenntnisse.

Die Datenvorbereitung ist heute eine der größten Herausforderungen. Eine wissenschaftliche Studie der Harvard Business Review hat ergeben, dass Anwender 80 Prozent ihrer Zeit mit der Aufbereitung und Formatierung der Daten verbringen und nur 20 Prozent ihrer Zeit mit der eigentlichen Datenanalyse.

Viele Daten können nicht analysiert werden, weil sie das falsche Format haben oder in verschiedenen Quellen gespeichert sind. Die Daten in ein analysierbares Format zu bringen, kann jedoch schwierig und zeitaufwändig sein. Oft sind dafür Spezialisten notwendig.

Tableau Prep bietet eine benutzerdefinierte visuelle Erfahrung, mit der häufig ausgeführte Aufgaben einfach werden: zum Beispiel Verknüpfung, Zusammenführung, Pivotierung und Aggregation von Daten. Die Bedienung erfolgt über Drag-and-Drop und ganz ohne Skripterstellung.

Bei der Arbeit mit Tableau Prep können die Anwender zusehen, wie ihre Daten umgewandelt werden. Durch die intuitive Bedienung können sie die gewünschten Ergebnisse schneller und zuverlässiger hervorbringen.

Tableau Prep enthält außerdem intelligente Algorithmen für die Automatisierung häufig wiederkehrender Aufgaben bei der Datenvorbereitung. Zum Beispiel setzt Tableau Prep das Fuzzy-Clustering ein, um das Gruppieren nach Aussprache oder Aufbereiten nach Satzzeichen mit einem Klick auszuführen.

Tableau Prep integriert sich direkt in den Analyse-Workflow von Tableau und führt dadurch schneller zu Erkenntnissen. Kunden können ihren Arbeitsstand jederzeit in Tableau Desktop öffnen oder ihn einfach in Tableau Server oder Tableau Online freigeben.

Tableau Prep verwendet die Datenkonnektoren, die Berechnungssprache und die Berechtigungen und Zertifizierungen von Tableau Desktop, damit sich Anwender schnell auf den neuesten Stand bringen und an jedem Punkt des Analyseprozesses zusammenarbeiten können.

Tableau Prep im neuen Abonnement-Angebot enthalten
Zusätzlich zu Tableau Prep führt Tableau heute auch seine neuen Abonnement-Angebote ein. Damit können vorhandene und neue Tableau-Funktionen zu Paketen kombiniert werden, die sich für alle Anwender in einem Unternehmen eignen.

Abonnements für Tableau Creator, Explorer und Viewer ermöglichen maßgeschneiderte Kombinationen von ausgeklügelten Analytics-Lösungen bei einfachster Bedienung. So genießt jeder Kunde eine maßgeschneiderte Lösung, die genau auf die individuellen Anforderungen seines Unternehmens zugeschnitten ist.

Bei dem neuen Creator-Angebot ist Tableau Prep ohne Aufpreis in Tableau Desktop enthalten. Außerdem können bestehende Tableau Desktop-Kunden Tableau Prep bis 2020 gebührenfrei nutzen.

Tableau 2018.1: Neue Funktionen für Webdokumenterstellung und Dashboard Starters
Updates für Tableau Server und Tableau Online sind ebenfalls jetzt erhältlich. Diese bieten unter anderem neue Funktionen für die gesamte Webdokumenterstellung im Browser – von Daten zu Dashboards ohne Desktop-Installationen.

Kunden mit Daten in über 20 Datenquellen (zum Beispiel Microsoft SQL Server, Amazon Redshift und Snowflake oder lokale Datenquellen wie Excel) können die Analyseerfahrung jetzt für alle ihre Nutzer vollständig in den Browser verlegen.

Mit diesem neuen Dokumenterstellungsablauf, der vollständig im Web stattfindet (und der übrigens auch im Creator-Abonnementangebot enthalten ist) können Unternehmen ihre Tableau-Bereitstellungen jetzt noch schneller über eine zentralisierte, kontrollierte Dokumenterstellungserfahrung skalieren.

Zusätzlich können Kunden während des gesamten Analytics-Prozesses im Fluss bleiben und den Weg von Daten zu Erkenntnissen beschleunigen, ohne den Browser zu verlassen.