Starke Verbreitung von Flash Player und AIR auf mobilen Geräten

Adobe Systems hat auf dem Mobile World Congress angekündigt, dass Entwickler und Inhalte- anbieter ab sofort Adobe® AIR® - Anwendungen auf über 84 Millionen Smartphones und Tablets mit Android und iOS einsetzen können.
 
Mehrere tausend Applikationen wurden bisher entwickelt und über den Android Market und Apple App Store bereitgestellt. Bis Ende 2011 werden voraussichtlich über 200 Millionen Smartphones und Tablets Adobe AIR-Anwendungen unterstützen.
 
Darüber hinaus hat Adobe bekannt gegeben, dass in den ersten sechs Monaten seit der Veröffentlichung von Adobe® Flash® Player 10.1 über 20 Millionen Smartphones mit diesem ausgeliefert oder entsprechend nachgerüstet wurden. Flash Player 10.1 läuft auf über 35 zertifizierten Modellen. Für 2011 erwartet das Unternehmen, dass 36 Prozent aller neuen Smartphones Flash Player unterstützen werden.
 
Dies entspricht einer Zahl von mehr als 132 Millionen Geräten weltweit. Außerdem sollen allein in diesem Jahr über 50 Tablets mit Flash Player-Unterstützung hinzukommen. Mit den Werkzeugen der Adobe Creative Suite® 5 können rund drei Millionen Entwickler auf Basis der Adobe Flash Platform Inhalte erstellen, die sich über Flash Player und AIR auf einer Vielzahl von Geräten wiedergeben lassen.
 
„Die Verbreitung von Flash Player und AIR auf mobilen Geräten hat unsere Erwartungen übertroffen und wird in den kommenden Monaten weiter ansteigen“, so David Wadhwani, Senior Vice President, Creative and Interactive Solutions Business bei Adobe. „Dies ist ein enormer Fortschritt für den mobilen Zugriff auf Inhalte. Unabhängig davon, welches Gerät die Nutzer dabei verwenden, können sie auf Spiele, Unternehmensanwendungen und Webvideos zugreifen. Unsere CS5-Kunden können zudem ihre kreativen Inhalte einfach auf Millionen mobiler Geräte bringen.“
 
Adobe zeigt auf der Konferenz auch Flash Player 10.2 mit zusätzlichen Performance-Verbesserungen. Die neueste Version unterstützt neue, innovative Funktionen wie Stage Video, die eine deutlich verbesserte Wiedergabe von Videos durch eine optimierte Hardware-Beschleunigung auf mobilen Geräten, Desktop-Rechnern und Fernsehern ermöglichen.
 
Stage Video reduziert die Prozessor- und Speicherauslastung, ermöglicht höhere Frame-Raten sowie eine insgesamt verbesserte Videoqualität. Tests ergaben eine bis zu 80 Prozent niedrigere CPU-Auslastung beim Abspielen von Videos in 1080p HD-Auflösung auf Windows® und Mac OS. Die Stage Video-Unterstützung für mobile Geräte wird mit dem Erscheinen von Android 3.0 „Honeycomb“ und BlackBerry Tablet OS verfügbar sein. Auch bereits vorhandene H.264-Videos im Web werden von Stage Video bei der Wiedergabe auf mobilen Plattformen profitieren.
 
Adobe AIR
Als zentraler Bestandteil der Adobe Flash Platform ermöglicht AIR Entwicklern die plattform- und geräteübergreifende Erstellung und Ausgabe von Anwendungen auf Basis von existierendem Code. Adobe AIR unterstützt Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Android, iOS und BlackBerry Tablet OS sowie Desktop-Rechner mit Windows, Macintosh und Linux®.
 
Darüber hinaus ist Samsung der erste TV-Hersteller, der Adobe AIR in seine Samsung SmartTV-Geräte serienmäßig integriert hat. Mit Adobe AIR sind Entwickler in der Lage, vertraute Werkzeuge wie Adobe Flash Professional CS5, Adobe Flash Builder und Flex zu nutzen, um ansprechende Multiscreen-Applikationen zu erstellen. Viele solcher Anwendungen sind bereits im Android Market, Apple App Store, Adobe InMarket und Intel AppUpSM Center erhältlich.
 
Mit einer Vielzahl von neuen Funktionen, darunter die Unterstützung für Beschleunigungs- messer, Kameras, Videos, Mikrofone, Multi-Touch und Gesten, ermöglicht AIR reichhaltige Nutzererlebnisse. Durch die Verbindung mit Geolocation-Diensten können Entwickler standortbezogene Dienste und Anwendungen entwerfen.
 
AIR ist in der Lage, native Browser-Bedienelemente innerhalb einer Applikation anzuzeigen und erlaubt die Integration von HTML- und .SWF-Inhalten. Durch die SQLite-Unterstützung lassen sich Datenbanken ganz einfach innerhalb einer AIR-Applikation speichern und cachen.
 
Adobe Flash Player
Als eine der führenden kostenfreien Apps im Android Market, die bis heute über 6 Millionen Mal heruntergeladen wurde und von mehr als 150.000 Nutzern mit 4,5 von 5 Sternen bewertet wurde, bringt Flash Player ansprechende Animationen  und Videos auf mobile Browser. Darüber hinaus wird die Runtime von zahlreichen Herstellern vorinstalliert oder über Updates des Betriebssystems ausgeliefert.
 
Flash Player ist derzeit für Android, HP webOS 2.0 und Google TV erhältlich. BlackBerry Tablet OS, künftige Versionen von Windows® Phone, LiMo und Samsung SmartTV-Geräte werden ebenfalls den Flash Player unterstützen.

IAVCworld per E-Mail folgen