Ende der Beta-Phase: Adobe Flash Player 9 unterstuetzt H.264-Codec

Adobe Systems hat heute die Verfuegbarkeit des Adobe Flash Player 9 Update 3 angekuendigt, der bislang als Beta-Version unter dem Codenamen Moviestar lief. Adobe Flash Player 9 integriert damit ab sofort den Videostandard H.264  und High Efficiency AAC (HE-AAC) Audio.

Dank Hardware-Beschleunigung und Multicore-Unterstuetzung bietet das Update auch eine optimierte Vollbildwiedergabe hochaufgeloester Videos auf allen gaengigen Betriebssystemen und Browsern. Die Kombination aus Adobe Flash Player 9 und Adobe Flash Media Server 3 (ebenfalls heute angekuendigt) ermoeglicht es, einem grossen Online-Publikum Videoinhalte in High-Definition Qualitaet anzubieten.

Die in Adobe Premiere Pro und Adobe After Effects bereits als Encoding-Moeglichkeit enthaltene H.264 Unterstuetzung ist nun auch in die Adobe Flash-Produktfamilie integriert. Dieser Support erstreckt sich auch auf Anwendungen, die auf der Adobe Integrated Runtime (AIR) basieren. AIR ist eine betriebssystem uebergreifende Laufzeitumgebung, mit der Entwickler ihre vorhandenen Kenntnisse nutzen koennen, um Rich Internet Applikationen (RIA) fuer den Desktop zu erstellen.

Der fuer Anfang 2008 erwartete Adobe Media Player, die erste Adobe Anwendung auf Basis von Adobe AIR, wird sowohl H.264 Video als auch HE-AAC Audio-Unterstuetzung beinhalten. Adobe Media Player baut auf der Flash-Technologie auf und bietet Zuschauern auch ausserhalb des Webbrowsers zahlreiche Moeglichkeiten, ihre Videos jederzeit und ueberall ansehen zu koennen.

"FOXnews.com verfuegt ueber eine umfassende Video-Bibliothek mit aktuellen Nachrichten, Interviews und weiteren Bestandteilen der taeglichen Berichterstattung", sagte Jeff Misenti, Vice President und General Manager bei FOX News Digital. "Durch die Zusammenarbeit mit Adobe koennen wir das Zuschauererlebnis verbessern und der steigenden Nachfrage nach Webvideos in HD nachkommen." 

Qualitaetssprung fuer Web-Videos
Der Adobe Flash Player und die mit ihm verbreiteten Inhalte erreichen mehr als 99 Prozent aller internetfaehigen Desktop-Rechner sowie hunderte Millionen von mobilen und Set-Top-Geraeten. Er versetzt Organisationen und Privatpersonen in die Lage, reichhaltige Webvideo-Erlebnisse zu entwickeln, die plattformuebergreifend laufen.

Der Adobe Flash Player baut auf der preisgekroenten Flash-Architektur auf und ermoeglicht es, sowohl Live- als auch On-Demand-Medien oder Unterhaltungsangebote auf Seiten wie CBS, NBC, FoxNews Digital, PBS, MTV Networks, BBC und Hulu anzusehen. Die Technologie wird auch von beliebten Social Networking-Seiten wie YouTube und MySpace genutzt. Durch den Support von H.264 und HE-AAC im Adobe Flash Player 9 und Adobe Flash Media Server 3 koennen Inhalte-Anbieter ab sofort Videostreaming in HDTV-Qualitaet ueber das Web anbieten.

"Hulu setzt sich dafuer ein, den Nutzern stets das bestmoegliche Online-Erlebnis zu bieten. Wir suchen immer nach innovativen, neuen Technologien, die uns hierbei helfen", so Eric Feng, Chief Technology Officer bei Hulu, einem Angebot von NBC und News Corp. "Gemeinsam mit Adobe werden wir fuer ein erstklassiges, hochaufloesendes Angebot sorgen."

"Die Adobe Flash Technologie spielt eine zentrale Rolle fuer das  heutige Internet-Fernsehen, und bietet den Zuschauern ohne Umschweife begeisternde Erlebnisse", sagte Kevin Lynch, Senior Vice President und Chief Software Architect bei Adobe. "Die Unterstuetzung des H.264-Codecs im Adobe Flash Player, Adobe AIR, der Adobe Creative Suite Produktlinie und dem Adobe Flash Media Server 3 gibt Millionen von Flash-Entwicklern neue Optionen fuer HD. Die naechste Generation von Zuschauern wird auf das Web als dem Ort zugreifen, wo sie ihre Lieblingssendungen und Videoinhalte finden koennen."

Einfache Bereitstellung fuer Inhalte-Partner
H.264 und HE-AAC sind als offene Industriestandards bereits in bestehende Authoring- und Publishing Workflows integriert. Ersteller von Inhalten koennen somit ihr vorhandenes H.264 Material nutzen und den nativen Inhalt nahtlos im Adobe Flash Player wiedergeben. Dies versetzt Publisher in die Lage, Inhalte einmal zu kodieren und dann ueber verschiedene Medien zu verbreiten. Hieraus ergibt sich die Moeglichkeit, Kosten zu reduzieren und Zeit zu sparen.

Adobe Flash Player steht ab sofort unter www.adobe.com/go/getflashplayer_de als kostenfreier Download fuer Windows, Macintosh und Linux zur Verfuegung. Weitere Informationen zu Adobe Flash Player 9 sind unter www.adobe.com/de/products/flashplayer zu finden.

IAVCworld per E-Mail folgen