Rich Internet Anwendungen mit Adobe AIR

Führende Unternehmen auf der ganzen Welt setzen auf die Adobe Technologieplattform fuer Rich Internet Applikationen (RIA), um ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern bessere Nutzererlebnisse zu ermoeglichen.

Adobes RIA-Technologien wie Adobe AIR 1.0 und Adobe Flex 3.0, die ab sofort in der finalen Fassung verfuegbar sind, bieten Unternehmen eine umfassende Loesung zur Erstellung und Verteilung von RIAs fuer den Browser und den Desktop.

"RIAs haben mittlerweile die Schwelle der fruehen Anwendungen ueberschritten. Sie werden von Unternehmen und Organisationen weltweit eingesetzt, die sich diese Revolution im Bereich Web-Software zunutze machen", sagt Kevin Lynch, Chief Technology Officer bei Adobe. "Die enorme Dynamik rund um Anwendungen auf Basis von Adobe AIR zeigt den Bedarf der Unternehmen nach Anwendungen, mit deren Hilfe sie ansprechender und effizienter mit ihren Kunden interagieren koennen. Sie machen RIAs auf diese Weise zu erstklassigen Bewohnern des Desktops."

AIR-Anwendungen sind startklar
AOL, eBay, The Nasdaq Stock Market Inc., The New York Times Company, Nickelodeon/MTVN Kids and Family Group's Nick.com, Sharp Corporation und andere haben heute beeindruckende Anwendungen auf Basis von Adobe AIR vorgestellt (www.adobe.com/go/airshowcase).

NASDAQ Market Replay nutzt Adobe Flex und Adobe AIR, um eine RIA-Anwendung auf dem Desktop bereit- zustellen, mit der professionelle Anwender aus der Finanzbranche jederzeit Marktdaten wieder abspielen koennen. Das erleichtert es Investoren festzustellen, wie ihre Orders mit dem Markt interagieren. Die Kom- plexitaet von Aktiengeschaeften ist enorm und umfasst mehrere Millionen Orders, die ueber unterschiedliche Kanaele abgewickelt werden. Mit NASDAQ Market Replay koennen Haendler ihren Kunden exakt und detailliert zeigen, wie der Markt auf Handelsaktivitaeten reagiert hat. Adobe AIR erlaubt dabei eine sofortige Reaktion auf extrem grosse Datenmengen, die im Browser so nicht moeglich waere.

"Durch die Entwicklung dieser Anwendung auf Basis von Adobe AIR koennen wir eine hochwertige Datenanalyse zu geringeren Kosten anbieten", so Randall Hopkins, Vice President, The Nasdaq Stock Market Inc. "In Zukunft sind Nutzer in der Lage, relevante Marktbewegungen und ihre Auswirkungen zu jeder Zeit besser nachzuvollziehen und zu verstehen. Das hilft nicht nur Finanzberatern, sondern gibt auch Kunden ein genaueres Bild des Marktes."

ShifD ermoeglicht Austausch zwischen webfaehigen Geraeten
Die New York Times Company hat ShifD vorgestellt, eine neue RIA auf Basis von Adobe AIR, mit der Anwender Inhalte schnell und unkompliziert zwischen ihrem Rechner und mobilen Geraeten austauchen koennen. So erleichtert ShifD Anwendern unterwegs die Nutzung von Medieninhalten. Entwickler haben fuer die Browser-Variante und die auf AIR basierende Desktop-Variante von ShifD AJAX-Technologien eingesetzt. Die New York Times Company entwickelt ausserdem gerade einen ausgekluegelten Blog-Reader auf Basis von Adobe AIR.

"ShifD loest das Problem, Inhalte zwischen unterschiedlichen webfaehigen Geraeten auszutauschen", so Michael Zimbalist, Vice President Research & Development Operations bei der New York Times Company. "Fuer uns liegt die Zukunft in geraeteunabhaengigen Medien, bei denen sich Konvergenz auf das Nutzererlebnis und nicht auf unterschiedliche Ausgabekanaele bezieht. Deshalb ist Adobe AIR fuer uns die richtige Technologie."

Zahlreiche weitere Unternehmen entwickeln RIA-Loesungen fuer den Desktop auf Basis von Adobe Flex und Adobe AIR. Dazu gehoeren Atlantic Records, BBC, Business Objects - ein SAP-Unternehmen -, Deutsche Bank, FedEx Corp., Loyalty Management Group (Nectar), Nickelodeon/MTVN Kids and Family Group`s Neopets und Wilson Sporting Goods. Diese Applikationen werden Social Communities, Bank- und Einkaufsprozesse sowie komplexe Unternehmensanwendungen und interaktive Spiele umfassen.

Deutsche Bank informiert Kunden ausserhalb des Browsers
Die Deutsche Bank hat eine dauerhaft aktive, kundenorientierte RIA auf Basis von Adobe Flex und Adobe AIR entwickelt, die Kunden ueber den aktuellen Status ihrer Aktivitaeten, Kontenbewegungen und Bilanzen auf dem Laufenden haelt. Der db-direct Internetservice der Deutschen Bank ist eine intuitive und effiziente Online-Loesung fuer Firmenkunden und Finanzinstitutionen, um ihre Geldgeschaefte zu organisieren. Durch den Einsatz von Adobe AIR erhalten die Kunden der Deutschen Bank umgehend Meldungen ueber bestimmte Aktivitaeten oder Ereignisse auf ihren Bildschirm, ohne dass sie permanent ueber die Internetseite eingeloggt bleiben muessen.

"Benutzerfreundlichkeit, Kundenservice und Kommunikation sind in der Finanzbranche von entscheidender Bedeutung", sagt Mike LaCava, Director and Global Head of Internet Channels in Global Transaction Banking bei der Deutschen Bank. "Wir standen vor der Herausforderung, das richtige Mass an persoenlicher Betreuung mit einer interaktiven Loesung zu kombinieren, die Informationen gleichzeitig dynamisch und personalisierbar zurueck zu unseren Kunden bringen kann. Durch Adobe AIR koennen wir die Moeglichkeiten des Desktops mit denen des Internets verbinden und unseren Kunden personalisierte Nachrichten ohne Zeitverzoegerung auf ihren Bildschirm schicken. So koennen sie sich aktuell informieren, waehrend sie gleichzeitig ihren taeglichen Aufgaben nachgehen."

Weitere Kundenaussagen zu Adobe AIR finden Sie unter www.adobe.com/go/riacustomers.

IAVCworld per E-Mail folgen