Pulse Smartpen verwendet Fraunhofer Audiocodecs

Der neue PULSE™ Smartpen des kalifornischen Herstellers Livescribe, Inc.™ präsentiert sich als intelligenter Stift mit integriertem Computer und Flashspeicher für Tonaufzeichnungen. Mit ihm lassen sich also nicht nur schriftliche Notizen machen.

Damit nichts in Vergessenheit gerät, können Nutzer ganze Vorträge oder Vorlesungen parallel als Tondatei aufzeichnen und diese durch einfaches Markieren der schriftlichen Notizen später wieder abrufen. Möglich wird die qualitativ hochwertige Speicherung durch die MPEG AAC-Codecs des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS.

Das Produkt, das zunächst in den USA an den Start geht, soll später auch in Europa in den Handel kommen. Ermöglicht wird die effiziente Speicherung der Audiosignale durch den AAC-Codec des Fraunhofer IIS. AAC, das auch im iPod® für den guten Ton sorgt, garantiert optimale Tonqualität bei maximaler Aufzeichnungsdauer.

»Wir freuen uns sehr, dass Livescribe in seinem Pulse Smartpen unseren höchst effizienten AAC-Codec nutzt. Der intelligente Stift besticht so mit einer außergewöhnlichen Klangqualität«, sagt Harald Popp, Leiter der Abteilung für Multimedia Echtzeitsysteme am Fraunhofer IIS und lobt: »Es war toll, mit einer jungen Firma wie Livescribe zu arbeiten, die unsere Leidenschaft für höchste Klangqualität teilt!«

Jim Marggraff, CEO der Livescribe Inc, fasst die Vorteile der Marktneuheit in wenigen Worten zusammen: »Die exzellenten Möglichkeiten, mit dem Smartpen auch in großen Räumen Klänge authentisch aufzunehmen und wiederzugeben, zählen zu den ganz großen Vorzügen des Produkts.« Die Entscheidung mit dem Erlanger Institut zusammenzuarbeiten war für ihn ganz einfach: »Das Fraunhofer IIS ist weltweit einfach die beste Adresse für hoch qualitative Codecs!«

Weitere Informationen zu den Technologien des Fraunhofer IIS finden Sie unter www.iis.fraunhofer.de/amm.

IAVCworld per E-Mail folgen