Microsoft Advertising macht Online-User zu Markenbotschaftern

Der natürliche Feind des Fernsehspots ist die Fernbedienung. Ein Knopfdruck - und unwillkommene Werbespots laufen ins Leere. Ein Mausklick genügt auch im Windows Live Messenger – dort aber verbreitet sich die Werbebotschaft dann wie ein Lauffeuer.

Die von Microsoft Advertising neu entwickelten Rich Media Sharing Ads ermöglichen die Weiterleitung von Video-Ads an Freunde und Bekannte im Messenger. Über die integrierte Weiterempfehlen-Funktion im Werbemittel wählt der Anwender einen Kontakt aus, den er zum gemeinsamen Filmgenuss einlädt. Nimmt dieser die Einladung an, öffnet sich direkt neben dem Chat ein Vorschau- Fenster, in dem sich beide Messenger-Nutzer das Bewegtbildangebot anschauen und sich live darüber austauschen können.

„Bereits die Klickraten von Rich-Media-Formaten liegen vier bis fünf Mal höher als bei durchschnittlichen Standard-Bannern. Mit der integrierten Weiterempfehlen-Funktion können Marketingverantwortliche nun von der viralen Power der 10,4 Millionen Nutzer des Windows Live Messenger profitieren, die durchschnittlich jeder über 60 Kontakte verfügen“, erklärt Markus Frank, Director Sales & Marketing bei Microsoft Advertising. „Die Online-User werden auf diese Weise zum Markenbotschafter des Unternehmens. Da die Meinung von Freunden und Bekannten bei der Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle spielt, profitieren dadurch User und Werbetreibende.“

Dabei können die Freunde online sofort die Kaufentscheidung für ein Produkt treffen oder sich zu einem Kinobesuch des Films verabreden, dessen Trailer sie sich gerade gemeinsam angesehen haben. Eine Möglichkeit, die verschiedene Produktionsfirmen schon erfolgreich genutzt haben. So warb Sony BMG mit Rich Media Sharing Ads für die Deutschlandpremiere des Kinofilms „Die drei ??? – Das verfluchte Schloss“. Dreamworks nutzte die Bewegtbildwerbung mit integrierter Tell-a-Friend-Funktion für sein neues 3D-Werk „Monsters vs. Aliens“.

Um Awareness und virale Verbreitung für seine Dachmarke NIVEA for Men zu erzielen, setzte auch Beiersdorf auf die neue Werbeform. So platzierte der Kosmetikkonzern auf der Today-Page des Windows Live Messenger ein Banner, in dem Fußball-Bundestrainer Jogi Löw als Testimonial seine Pflegetipps per Video weitergab. Um möglichst viele Männer zwischen 25 und 39 Jahren zu begeistern, war Nivea zudem mit Sharing Ads auf MSN Sport präsent.

Microsoft Advertising bietet die Weiterempfehlen-Funktion bei allen Display-Platzierungen in Windows Live an, die Rich Media unterstützen, so etwa für Expandables im Hauptfenster des Messenger, Pre-Expandables auf der Today-Page oder aber für Skyscraper und Banner in Hotmail.

IAVCworld per E-Mail folgen