• Home

GFT und Software AG starten strategische IoT-Partnerschaft

Durch die Kombination der physischen mit der digitalen Welt entstehen im produzierenden Gewerbe enorme Datenmengen. IoT-Plattformen ermöglichen es, Daten aus unterschiedlichen Quellen in Echtzeit zu analysieren und notwendige Handlungsaktionen zielgerichtet auszulösen.

Neues Serviceangebot von CGI: Digital Lab Services

Mit Design Thinking, schneller Entwicklung eines Minimal Viable Product, IT-Modernisierung und Agile Coaching können Unternehmen aus einem umfassenden Portfolio wählen, um zukunftsfähige digitale Geschäftsmodelle zu identifizieren und zu implementieren.

Das Internet der Dinge startet auf Knopfdruck

Mit dem IoT Service Button stellt die Deutsche Telekom eine intelligente Nachrüstlösung für Logistik, Fertigungsanlagen, Werkstätten, Baustellen oder Krankenhäuser im Internet der Dinge (IoT) vor. Je nach Kundenbedürfnis lassen sich individuelle Funktionen über das IoT-Gerät realisieren.

Digitale Signatur ebnet den Weg zum papierlosen Büro

Laut einer Bitkom-Studie haben sich Unternehmen zum Ziel gesetzt, ihren Papierverbrauch zu reduzieren, indem sie Briefpost durch digitale Kommunikation ersetzen oder Akten digitalisieren. Schließlich haben digitale Dokumente den Vorteil, dass man sie nicht im Drucker vergessen kann.

Atos installiert neuen Supercomputer im HLRN-Verbund

Atos verantwortet die Installation des neuen Supercomputers des Norddeutschen Verbundes für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN-Verbund). Der neue Supercomputer wird mit einer Leistung von etwa 16 PetaFlop/s etwa sechsmal schneller sein als das bisherige System.

IAVCworld per E-Mail folgen