ZTE, TNO und die Stadt Almere realisieren Smart Society-Lösungen

ZTE Health, ein Unternehmen der weltweit tätigen ZTE-Gruppe, hat eine Grundsatzvereinbarungen mit der Netherlands Organization for Applied Scientific Research (TNO) und mit der Wirtschaftsentwicklungsbehörde von Almere (EDBA) unterzeichnet.

Die Vertragspartner vereinbarten ihre Kooperation auf den Gebieten eHealth und Smart City, um Verbesserungen und Vorteile für die Einwohner von Almere und des Großraums Amsterdam zu realisieren. Durch die Zusammenarbeit von ZTE, TNO und EDBA soll eine Cloud-basierte Health-Plattform geschaffen werden. Sie soll die im „Almere Health-Lab“ bereits vorhandene Plattform integrieren und umfangreiche Leistungen auf den Gebieten Healthcare und Prävention, eine Big-Data-Plattform sowie Endgeräte umfassen.

Leistungen im Gesundheitswesen, einschließlich Rehabilitations- und Pflegeleistungen, Informationen für die Pflege zu Hause, Monitoring-Einrichtungen für Patienten sowie Pflegeheim-Projekte, werden mit einem Informationsmodul über präventive chinesische Medizin kombiniert.

Hierdurch soll zusätzlich zur Bereitstellung von Leistungen für ältere und kranke Mitbürger auch das Verständnis für geeignete Präventivmaßnahmen in der traditionellen chinesischen Medizin gefördert werden. Integrierte Schnittstellen und Visualisierungstools werden ebenso wie ein „Health Community Dashboard“ Bestandteil der neuen Plattform werden.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den Brückenschlag zwischen den Kulturen auf dem für beide Seiten so wichtigen Gebieten des Gesundheitswesens. Gemeinsam können wir Lösungen finden, um die ständig steigenden Kosten für die ebenfalls steigenden Pflegeanforderungen in Europa und China in den Griff zu bekommen und zu senken“, erläuterte He Shiyou, President von ZTE Health und Executive Vice President der ZTE Corporation.

„Unsere Aufgabe ist es, die Möglichkeiten der Informationstechnologie und der Cloud zu nutzen, um Healthcare-Leistungen effektiver zu machen und die hohen, persönlichen Anforderungen der zahlreichen Konsumenten zu erfüllen. Wir wollen im niederländischen und chinesischen Kontext die besten Informationen und Healthcare-Technologien mit dem Geist der chinesischen Medizin kombinieren. Dies ist ein völlig neuer Ansatz, der die Lebensqualität für alle Einwohner verbessert.”

Im Rahmen der neuen MICT (Mobile Information and Communication Technologies)-Strategie gründete ZTE die ZTE Health Co. Ltd., ein High-Tech Joint-Venture zwischen ZTE Group und Homing Health Care mit Sitz in Schanghai. Seine Mission ist die Einführung und Kommerzialisierung der eHealth- und mHealth-Plattformen für den europäischen Markt und die Verbesserung der Lebensqualität für die Kunden und ihre Familien. Mit den Möglichkeiten der Informationstechnologie und der Cloud will ZTE die Healthcare-Industrie effektiver machen und die hohen, persönlichen Anforderungen der Konsumenten erfüllen.

IAVCworld per E-Mail folgen