adesso veranstaltet Medientag für Zeitungsverlage

Am 13. Oktober 2016 veranstaltet die adesso AG ihren ersten Medientag für Zeitungsverlage. In der Geschäftsstelle am Hamburger Hafen möchte der IT-Dienstleister Denkanstöße geben, wie Verlage die Bedürfnisse einer digital orientierten Leserschaft mit ihren wirtschaftlichen Interessen in Einklang bringen können.

Unter dem Motto "Chancen der Digitalisierung" widmet sich der Medientag von adesso dem grundlegenden Wandel der Zeitungsbranche. Seit mehr als 20 Jahren steckt diese bereits in der Krise, da erfolgreiche Geschäftsmodelle durch frei verfügbare Online-News in Frage gestellt werden. Obwohl viele Verlage mittlerweile erhebliche Anstrengungen in die Entwicklung ihrer Online-Strategie gesteckt haben, sind langfristig tragfähige Geschäftsmodelle immer noch Mangelware.

In moderierten Round-Table-Sessions bietet der Medientag von adesso Zeitungsverlagen die Möglichkeit, sich aktiv mit zentralen Fragen der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Mit dem Interaction Room demonstriert der IT-Dienstleister außerdem eine intuitiv zugängliche Methodik zur effizienten Entwicklung von Geschäfts- und IT-Prozessen. Für die Impulsvorträge des Medientags konnte adesso namhafte Sprecher des SPIEGEL, von kununu und dem Micropayment-Anbieter Laterpay gewinnen.

Federführend verantwortlich für den Medientag ist Uwe Lutter, Leiter des Hamburger adesso-Standorts. Vor seiner Tätigkeit beim IT-Dienstleister war er lange Jahre IT-Leiter im Konzern der Deutschen Presseagentur und ist deshalb mit den Herausforderungen der Medienbranche bestens vertraut.

"Ich mache mir große Sorgen um die Zukunft der deutschen Zeitungen und des seriösen Journalismus", so Lutter. "Ich möchte den Zeitungen raten, ihre gewohnte Komfortzone endgültig zu verlassen und kreative neue Ideen zu entwickeln und zu erproben, mit denen sie die Bedürfnisse einer zunehmend digital orientierten Leserschaft mit ihren eigenen berechtigten geschäftlichen Interessen in Einklang bringen können."

IAVCworld per E-Mail folgen