Progress DigitalFactory unterstützt digitale Transformation

Progress hat mit Progress DigitalFactory eine neue Cloud-basierte Lösung für die Digitale Transformation veröffentlicht. Sie ist gezielt dafür konzipiert, dass Entwickler, IT-Administratoren und Marketiers gemeinsam digitale Kundenerlebnisse erschaffen und bereitstellen können – und das weltweit sowie mit der nötigen hohen Geschwindigkeit.

Marketing-Verantwortliche, Entwickler und die IT stehen vor großen Herausforderungen. Sie müssen digitale Güter in der erforderlichen Größenordnung schnell und effizient erstellen sowie optimieren und dabei Governance und Sicherheit gewährleisten. Gleichzeitig gilt es, eine konsistente personalisierte Customer Experience zu bieten. Jede der drei Gruppen muss dabei ihre eigenen speziellen Aufgaben effektiv lösen, um die Transformation des Geschäfts voranzutreiben.

Durch die Veröffentlichung von Progress DigitalFactory steht weltweit agierenden Multibrand-Unternehmen nun eine Lösung zur Verfügung, die all diese Anforderungen abdeckt und es ihnen damit ermöglicht, wettbewerbsfähig zu bleiben. Darüber hinaus können diese Großunternehmen die Erwartungen ihrer Kunden erfüllen und ihnen ganzheitliche individuelle Erlebnisse über sämtliche digitale Touchpoints hinweg bieten.

DigitalFactory unterstützt Unternehmen dabei, ihre Kunden gezielt anzusprechen und dadurch höhere Konversionsraten, größere Loyalität und mehr Umsatz zu erreichen. Im Unterschied zu herkömmlichen Lösungen bietet Progress DigitalFactory:

  • Optimalen Kundennutzen - Die Lösung vereinfacht die Bereitstellung optimaler Kundenerfahrungen auf sämtlichen Kanälen. So ermöglicht sie es unter anderem, mit einem einheitlichen Ansatz native mobile Funktionen auszuliefern. Damit können Anwenderunternehmen neue Werte schaffen sowie bessere Umsatz- und Geschäftsergebnisse erzielen.
  • Digitale und geschäftliche Agilität - Herkömmliche Herangehensweisen verhindern eine schnelle Bereitstellung und führen deshalb dazu, dass Unternehmen Marktchancen ungenutzt lassen. Progress DigitalFactory bewältigt die infrastrukturellen Herausforderungen, denen sich die IT gegenübersieht, und fördert das Zusammenwirken von Marketing und Technologie, so dass digitale Inhalte mit der nötigen hohen Geschwindigkeit ausgeliefert werden können.
  • Weltweite Markenwerte - Sind Lösungen nicht für den weltweiten Maßstab konzipiert, führt das zu inkonsistenten Markenauftritten, die die Reputation eines Unternehmens beeinträchtigen. Progress DigitalFactory unterstützt sowohl die geschäftlich als auch technologisch nötige Skalierung, um einheitliche User Experiences über unterschiedliche Regionen, Märkte, Produkte und Services hinweg zu ermöglichen.

"Wir haben das letzte Jahr damit verbracht, die Grundlage für Progress DigitalFactory zu legen und dafür all unser Know-how und unsere bewährten Web-Content-, Mobility- und Daten-Assets eingesetzt. Damit haben wir in die Zukunft unserer Kunden investiert, denn sie erhalten Funktionen, mit denen sie die Agilität ihres Geschäfts und die Governance vorantreiben und somit schnell Innovationen hervorbringen können", so Michael Benedict, Chief Product Officer bei Progress.

"Mit Progress DigitalFactory kommt eine Cloud-basierte Lösung auf den Markt, die Technologie- und Marketing-Teams zusammenbringt, um eine Customer Experience zu erschaffen und zu optimieren, wie es mit herkömmlichen CMS und Experience-Plattformen der ersten Generation einfach nicht möglich ist."

"Eine ganze Reihe von ,Digital First'-Unternehmen haben traditionelle Branchen auf den Kopf gestellt und damit gezeigt, dass dieser Ansatz für geschäftlichen Erfolg steht. Der Kunde von heute hat viele Auswahlmöglichkeiten und deshalb müssen Unternehmen um ihre Aufmerksamkeit kämpfen. Wer das nicht im Blick hat und die Customer Experience nicht zur Grundlage jeder Geschäftsstrategie macht, wird ganz schnell ins Hintertreffen geraten", ergänzt Mark Armstrong, Vice President und Managing Director EMEA bei Progress.

"DigitalFactory gibt Unternehmen aller Größen die nötige Agilität, um auf veränderte Marktbedingungen reagieren zu können. Entwicklung, IT und Marketing erhalten Tools, mit denen sie nahtlos und skalierbar zusammenarbeiten können um Customer Experiences zu erschaffen, die die Kunden nachhaltig an das eigene Unternehmen binden."

IAVCworld per E-Mail folgen