adesso veranstaltet IoT-Workshops für Kids und Teens

Die adesso AG hat eine neue Workshop-Serie gestartet, in denen Kinder das "Internet der Dinge" erkunden und Wearables bauen können. Damit möchte der IT-Dienstleister den Nachwuchs frühzeitig an moderne Technologie heranführen, sein Interesse für Technik wecken und ihn für zukunftsträchtige Berufe begeistern.

Die "Internet-of-Things (IoT)-Workshops for Kids" von adesso werden im kommenden Jahr an verschiedenen Geschäftsstellen in Deutschland stattfinden. Sie richten sich an Kinder und Teens im Alter zwischen neun und 14 Jahren. Auf diese warten IoT-Labore, in denen sich alles um "Wearables" dreht.

adesso beschäftigt sich in seinen IoT-Labors mit dem Entwicklungsgebiet Internet der Dinge und Wearable Computing und demonstriert hier seinen Kunden, Geschäftspartnern und auch Studenten konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis. Mit dem neuen Eventformat der IoT-Kids-Workshops spricht adesso nun auch gezielt die ganz junge Zielgruppe, den IT-Nachwuchs, an.

Dazu Dr. Rüdiger Striemer, CMO von adesso und Leiter des Berliner Standorts, an dem im November der erste Workshop dieser Serie stattfand: "Mit diesem Event wollen wir den Nachwuchs für dieses faszinierende Zukunftsthema begeistern. Das ist die Generation, die mit dem Internet der Dinge ganz selbstverständlich zu tun haben wird."

Dass die Kids und Teens das Thema begeistert aufnehmen, zeigte die Auftaktveranstaltung: 30 Kinder waren hier an einem Samstag gekommen, um einen Tag lang unter Anleitung eigene Wearables zu erschaffen. So wurden hier Schaufensterpuppen zu individuellen Superhelden umfunktioniert und mit selbstgebastelten Wearables zum Leben erweckt.

Dazu stand den Kindern eine Fülle unterschiedlichster Materialien und Werkzeuge zur Verfügung. Am Schluss drehten sich Notebooklüfter auf den Schultern der "Superhelden", ihre Augen und Ohren blinkten und ihre Körperteile konnten mit Smart Watches ferngesteuert werden.

Auch die Eltern, die sich am Ende die Ergebnisse des Workshops präsentieren lassen konnten, waren angetan. "Meine Tochter und ihre Freundin hatten das Vergnügen, an dem IoT-Workshop teilzunehmen. Mit großer Freude und einem hohen Lerneffekt. Ich war begeistert, was die Kids in dieser Zeit Geniales geschaffen haben!", so lautete beispielsweise das Feedback eines Vaters, der selbst als Cyber-Security-Experte in der IT-Branche tätig ist.

IAVCworld per E-Mail folgen