adesso gründet E-Health-Unternehmen MediOne

adesso verstärkt mit der Unternehmensgründung MediOne GmbH sein Engagement im Bereich E-Health. Die neue adesso-Tochter hat das Ziel, die Kommunikation im Gesundheitswesen durch ein modernes Informations- und Kommunikationsnetzwerk zu verbessern.

Die Lösung MediOne ist auf Ärzte und deren Fachpersonal sowie auf medizinische Einrichtungen wie Krankenhäuser, Pflege- und Reha-Institutionen und Physiotherapie- sowie sonstige Praxen ausgerichtet. Diese können mit der neuen Anwendung sicher und einfach untereinander und mit ihren Patienten kommunizieren.

Montagmorgen in Arztpraxen, allerorts das gleiche Bild: Überfüllte Wartezimmer, Akutpatienten ohne Termin, Ärzte und medizinisches Personal haben alle Hände voll zu tun. Patienten, die in der Praxis anrufen, harren in Telefonwarteschleifen aus, um Termine zu vereinbaren. Viele kommen gar nicht durch und verschieben ihr Anliegen.

Für dieses Szenario bietet MediOne eine moderne, ganzheitliche Kommunikationslösung. Die Idee: Sämtliche Institutionen des Gesundheitswesens, also beispielsweise Arztpraxen, Physiotherapeuten, Krankenhäuser und Pflege- und Reha-Einrichtungen, werden über einen sicheren, geschützten Kommunikationskanal miteinander verbunden.

Hierüber können Patienten mittels Chatfunktion bei der Praxis Rezepte ordern, Termine vereinbaren und Untersuchungsergebnisse anfordern oder ihrerseits Befunde und Röntgenbilder zukommen lassen.

Ärzte und Krankenhäuser wiederum sind damit in der Lage, Befunde ihrer Patienten untereinander auszutauschen und zu diskutieren. Sicherheit und Diskretion werden dabei großgeschrieben. Durch die zuverlässige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung können ausschließlich die beteiligten Kommunikationspartner die Nachrichten lesen.

Ideengeber und Mitbegründer der MediOne GmbH ist der Allgemeinmediziner Dr. Ralph Jäger. Als Hausarzt mit Praxis in Baden-Württemberg macht er täglich die Erfahrung: „Die Bereitschaft der Patienten, für organisatorische Dinge und Termine in die Praxis zu kommen oder anzurufen, geht stark zurück.“

„Besonders bei jüngeren Menschen und beruflich stark eingespannten Personen. Diese wünschen sich einen direkten, textbasierten Kommunikationskanal zur Praxis, der jederzeit ihre Nachrichten übermittelt und ihnen Zeit einspart.“

Technisch besteht die IT-Infrastruktur aus den Modulen Smartphone-App, Desktop-Anwendung und Cockpit für die Administration. Die App steht den Patienten zur Verfügung, die anderen Komponenten sind für die Praxis oder die medizinische Einrichtung konzipiert, um wahlweise das mobile Gerät oder den Computer nutzen zu können. Der Vermittlungs- und Managementserver steht in Deutschland.

Die bisherigen Erfahrungen mit der Anwendung bestätigen die Erwartungen: In der einjährigen Pilotphase konnte MediOne Stoßzeiten und Anrufer-Warteschlangen deutlich reduzieren. Patienten nehmen gerne das App-Angebot wahr und kontaktieren die Praxen zu flexiblen, ihnen passenden Zeiten. Gleichzeitig entlastet dies das medizinische Fachpersonal in seiner Organisation des Praxisalltags.

Ärzte und medizinische Institutionen können das System nach Registrierung gegen eine Lizenzgebühr im Rahmen eines flexiblen Monatsabos nutzen. Patienten erhalten die App ab sofort kostenfrei in den App-Stores.