Sicher durch die Cloud – mit der Telekom

Keine Frage, IT-Sicherheit und Datenschutz spielen eine zentrale Rolle für Unternehmen, die Dokumente, Kontakte und Kundendaten in der Wolke speichern und verarbeiten wollen. Datensicherheit hat daher bei allen Cloud Diensten der Telekom oberste Priorität.

Der Dienstleister nutzt TÜV-geprüfte und ISO-zertifizierte Rechenzentren mit Standort Deutschland und sorgt dafür, dass Daten und Anwendungen in den Rechenzentren und auf den Transport­wegen vor unbefugten Zugriffen und Cyberattacken sowie vor Viren und Trojanern zuverlässig geschützt sind.

Auch bei Anwendungen im Business Marketplace – dem Portal mit Cloud Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen – haben Experten das Thema Sicherheit stets im Blick. So präsentiert die Telekom mit „Secure Private Network“ aus dem Hause „ClearPath“ eine Anwendung, die für sicheren Datentransfer sorgt.

Durch eine abgeschlossene VPN (virtuelles privates Netzwerk) -Verbindung können Mitarbeiter von zuhause oder von unterwegs sicher über verschlüsselte Verbindungen auf den Unternehmensserver zugreifen.

Neben dem Zugriff auf den Server wird auch der Austausch von Daten zwischen einzelnen Mitarbeitern über den gesicherten „Tunnel“ unterstützt. Auch externe Nutzer lassen sich mithilfe von „Secure Private Network“ über eine Internetverbindung ins Unternehmensnetzwerk einbinden.

Die Nutzer-Verwaltung läuft komfortabel über die Web-Oberfläche des Business Marketplace. Nach 30 Tagen kostenfreiem Test wählt der Kunde je nach Firmengröße und IT-Infrastruktur das für ihn passende Produkt – angefangen von einem Paket für 5 Nutzer zum monatlichen Preis von 14,95 Euro (netto) bis hin zu 25 Nutzern.

Die Abrechnung erfolgt monatlich, ohne zusätzliche Investitionen in Soft- oder Hardware. Auch jährliche Zahlungen für teure Software-Upgrades, Pflege und Wartung gehören der Vergangenheit an.

IAVCworld per E-Mail folgen