Check Points vSEC erwirbt AWS-Sicherheitskompetenz

Check Point hat die Sicherheitskompetenz von Amazon Web Services erworben. AWS-Sicherheitskompetenz gibt Aufschluss über Check Points Expertise in der Bereitstellung von Advanced Threat Prevention, die Kunden beim Schutz ihrer Daten und Workloads in der AWS-Cloud unterstützt.

vSEC für AWS bietet konsolidiertes und einheitliches Management von Sicherheitsrichtlinien, Durchsetzung und Berichterstattung für alle On-Premise- und Cloud-Workloads und sorgt damit für eine problemlose Migration zur AWS-Cloud.

„Mit dem Erwerb der AWS-Sicherheitskompetenz bietet Check Point vSEC seinen Kunden ein neues Maß an Vertrauen in den Einsatz ihrer fortschrittlichen SandBlast Threat-Prevention-Lösung, die ihre hybriden Clouds vor hochentwickelten Angriffen schützt“, sagt Gabi Reish, Vizepräsident Produktmanagement bei Check Point.

Check Point vSEC für AWS bietet Vorteile für eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen. Dazu gehören:

  • Weitreichende Schutzmaßnahmen vor Cyberangriffen
    Daten und Workloads in der Cloud sind attraktive Ziele für Cyberkriminelle und erfordern das gleiche Maß an Schutz, das Kundendaten in On-Premise-Umgebungen zuteilwird. Check Point vSEC bietet einheitlichen und hochentwickelten Schutz gegen Malware und Zero-Day-Angriffe auf Datencenter und cloudbasierte Workloads.

  • Sicherheit so dynamisch wie in der Cloud
    Voller Support und problemlose Integration für Elastic Load Balancing, mehrere Availability Zones und AWS CloudWatch verringern die Komplexität der Einführung erweiterter Sicherheit, die bei dynamischen Cloud-Umgebungen elastisch wachsen und skalieren kann.

  • Beseitigung von Barrieren beim Management der Cloud-Sicherheit
    Das Management der Cloud-Sicherheit muss einfach und intuitiv sein, damit Datendienste und Workloads auf die Cloud ausgedehnt werden können. One-Klick-Installationen der Konfigurationsvorlagen von AWS Marketplace und AWS CloudFormation bieten schnellen Schutz für Workloads und Daten, während automatisierte Workflows und Orchestrierung Konfigurationsfehler minimieren und die betriebliche Effizienz steigern.

„Das Konzept der AWS-Sicherheitskompetenz soll Kunden helfen, die Produktlösungen, die am besten zu ihren einzigartigen Projekt-Workloads passen, leicht zu erkennen und schnell einzusetzen“, sagt Tim Jefferson, Leiter Global Ecosystem, Sicherheit, Amazon Web Services, Inc. „Wir freuen uns, dass Check Point seine Expertise im Bereich der Infrastruktursicherheit in das AWS-Kompetenzprogramm für Sicherheit einbringt.“

IAVCworld per E-Mail folgen