Vodafone startet mit Unified Communications

Ab sofort hat Vodafone Deutschland die Microsoft Online Services im Programm. Die internet- basierten Unternehmensanwendungen verbinden unterschiedliche Kommunikationswege zu einer integrierten, umfassend verfügbaren und sicheren Kommunikationslösung.

Nutzer dieser „Unified Communications“ können komfortabel und effizient miteinander kommunizieren. Über das Internet greifen sie gemeinsam auf Kalenderfunktionen und Arbeitsbereiche zu, nutzen Instant-Massaging und treffen sich in Web- und Videokonferenzen. Eigene Systemtechnik müssen die Firmen dafür nicht vorhalten. Die Einführung der Online Services bildet den Auftakt einer strategischen Partnerschaft zwischen Vodafone und Microsoft, die künftig weitere gemeinsame Dienste entwickeln wird.

Um den Kunden zusätzlich volle Telefonanlagen-Funktionalität zu bieten, plant Vodafone in einem weiteren Schritt, die PC-to-PC basierte Telefonie der Online Services um Anrufe ins Fest- oder Mobilfunknetz zu erweitern. „Unified Communications und unsere virtuelle IP-Centrex-Lösung ergänzen sich optimal. Neben den gemanagten Services im Bereich der klassischen Telefonanlagen für große Unternehmen stellen wir unser Anlagengeschäft so auf ein weiteres Standbein. Wir bedienen eine weitere Zielgruppe“ erläutert Jan Geldmacher, Geschäftsführer Vodafone Deutschland für das Firmenkundengeschäft, die strategische Kooperation.

Die aktuellen Microsoft Online-Applikationen sind bei Vodafone im Paket zusammen mit unterschiedlichen Accessvarianten und den dafür passenden Endgeräten erhältlich. Einfache Administration per Web-Portal, Flexibilität und freie Skalierbarkeit bei transparenten, monatlichen Fixkosten machen die Unified Communications-Lösung insbesondere für mittelständische Unternehmen attraktiv. Da die Services über das Internet bezogen werden, müssen die Kunden für die Nutzung keine eigenen Server betreiben.

Neben der reinen Kostenersparnis hat das externe Hosting im zertifizierten Microsoft Rechenzentrum noch weitere Vorteile. So sind die Applikationen automatisch immer aktuell und dank SSL-Verschlüsselung und Antivirus/Antispam-Funktion umfassend abgesichert. Für höchste Ausfallsicherheit bei den unternehmenssensiblen Daten sorgt zudem die geo-redundante Datensicherung in zwei separaten Rechenzentren. Eine hohe Verfügbarkeit von 99,9% sorgt für äußerste Betriebssicherheit. Im Rahmen des „Migrationsservices“ begleitet ein Vodafone-Spezialist die Kunden zudem durch den gesamten Anschaltprozess bis hin zur vollständigen Installation.

Der Marktstart für das neue Produkt erfolgt zunächst im Raum Baden-Württemberg. Der deutschlandweite Verkauf ist für das erste Quartal des kommenden Jahres geplant.

IAVCworld per E-Mail folgen