Cisco WebEx: 7 Tipps für erfolgreiches eLearning

Unternehmen, die in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren, investieren in ihre eigene Zukunft. Dabei spielt eLearning eine wichtige Rolle, denn es ist eine kostengünstige und flexible Methode, um anspruchsvolle Inhalte zu vermitteln.

Um mit eLearning erfolgreich zu sein, sollten Unternehmen jedoch einige Punkte beachten. Cisco WebEx hat dazu die folgenden sieben Tipps zusammengestellt:

  1. Professionelle Kurse: Unternehmen sollten Kurse nicht selbst erstellen, sondern auch bei firmenspezifischen Inhalten auf professionelle Anbieter zurückgreifen.
  2. Blended Learning: Kurse sollten Selbstunterricht und Gruppentraining umfassen; auch die Mischung von synchronen und asynchronen Kursteilen steigert den Lernerfolg.
  3. Webkonferenz: Durch Einsatz von speziellen eLearning-Lösungen für Webkonferenzen lassen sich auch synchrone Unterrichtsteile oder Gruppentraining ortsunabhängig durchführen.
  4. Einheitliches Kursniveau: Unternehmen müssen schon vor Kursbeginn sicherstellen, dass die Lernenden von den angebotenen Kursen weder über- noch unterfordert sind.
  5. Laufende Erfolgskontrolle: eLearning muss dem Lernenden regelmäßige Kontrollen seines Lernerfolgs bieten, insbesondere bei längerfristigen Kursen.
  6. Infrastruktur: Nehmen die Mitarbeiter remote oder im Home Office am eLearning teil, muss rechtzeitig überprüft werden, ob die vorhandene IT-Infrastruktur dafür geeignet ist.
  7. Qualitätssicherung: Unternehmen sollten rechtzeitig eine Qualitätssicherung ihrer eLearning-Maßnahmen sicherstellen und die Ergebnisse zeitnah überprüfen.

"Erfahrungsgemäß lernt man in der Gruppe am besten. Aber herkömmliches eLearning hat die Lernenden eher isoliert", sagt Peer Stemmler, Country Manager Deutschland bei Cisco WebEx in Düsseldorf. "Moderne Technologien erlauben eine Verbindung von eLearning und direkter Kommunikation - gemeinsames Lernen erfordert so nicht mehr die Präsenz an einem Ort. Unternehmen sollten diese Möglichkeiten nutzen und damit den Erfolg ihrer Weiterbildungsmaßnahmen sichern."

IAVCworld per E-Mail folgen