Netviewer in Aktiengesellschaft umgewandelt

Netviewer hat sein rechtliches Kleid gewechselt und ist seit kurzem eine Aktiengesellschaft. Mit der neuen Rechtsform trägt das Unternehmen dem starken Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung. 

Dem Vorstand gehört neben den beiden bisherigen Geschäftsführern Dr. Andreas Schweinbenz und Martin Merta nun auch Helmut Pöllinger an, zuletzt Vice President Marketing und Vertrieb. Andreas Schweinbenz verantwortet als Vorstandsvorsitzender die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie den Bereich Forschung und Entwicklung. Das zweite Vorstandsmitglied Martin Merta ist für die Finanzen sowie das internationale Geschäft bei Netviewer zuständig. Helmut Pöllinger ist in seiner neuen Position für die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortlich. Der Diplom-Betriebswirt ist seit September 2006 im Unternehmen und wird neben Merta die internationale Expansion vorantreiben.

Der neu gebildete Aufsichtsrat umfasst drei Mitglieder. Vorsitzender ist Marco Martelli, Direktor bei der Schweizer Private-Equity-Gesellschaft Invision. Ebenfalls in dem Gremium vertreten sind Christian Claussen, General Partner bei TVM Capital, sowie Dieter Matheis. Der Unternehmensberater war zuvor unter anderem Chief Financial Officer (CFO) bei der SAP AG.

Wachstum und Wandel
„Verschiedene Gründe haben uns zur Änderung der Rechtsform bewogen“, erklärt Schweinbenz. „Der wichtigste davon ist das starke und kontinuierliche Wachstum, das Netviewer seit der Gründung im Juni 2001 verzeichnen konnte. Die Umwandlung in eine AG und die Erweiterung des Vorstands sind nur konsequent. Die AG spiegelt unsere erreichte Größe besser wider als eine GmbH.“

Helmut Pöllinger ergänzt: „Durch die Umwandlung wird Netviewer zum einen seiner internationalen Ausrichtung besser gerecht. Zum anderen sind Kundenorientierung und Wachstum Garant dafür, dass wir unseren eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen. Wir werden den bislang schon erfolgreichen Ausbau des internationalen Geschäfts weiter forcieren, was auch die Erweiterung des Vorstands deutlich macht. Unser Ziel ist es, bereits 2008 die europäische Marktführerschaft zu erreichen.“

Das aktuelle Deloitte-Ranking zählt Netviewer erneut zu den am schnellsten wachsenden Technologie - Unternehmen Deutschlands. Neben seinen bisher sechs Niederlassungen eröffnete Netviewer im Oktober Tochtergesellschaften in Spanien und Italien. Eine weitere in Skandinavien befindet sich in der Gründungsphase. 

IAVCworld per E-Mail folgen