serVonic IXI-PCS in neuer Version 1.30

Der IXI-PCS Professional Call Server ist ab sofort in der neuen Version 1.30 verfügbar. serVonic hat ihre Software für CTI, Präsenz und Instant Messaging mit einem Faxversand direkt aus der Suchfunktion sowie verbesserten Funktionen ausgestattet.

IXI-PCS ist darüber hinaus für Microsoft Lync Server 2013, weitere Betriebssysteme und TK-Anlagen freigegeben. IXI-Framework wurde neu gestaltet.

Faxversand, Rufumleitung, Report und Journal
In der neuen Version 1.30 hat serVonic zusätzlich zur Telefonnummer auch die Faxnummer in der IXI-PCS Suchfunktion verlinkt, so dass der Benutzer direkt aus dem Professional Call Server heraus Faxe versenden kann: Klickt er auf die Faxnummer, öffnet sich ein entsprechendes Fenster und die Nachricht wird mittels IXI-UMS an den jeweiligen Empfänger gefaxt.

Vereinfacht hat serVonic die Rufumleitung im neuen IXI-PCS: Die Benutzer können in ihrer Partnerleiste die Umleitung ihrer Anrufe an einen Kollegen oder eine Kollegin ebenso flexibel per Mausklick einrichten wie die für andere Teilnehmer. Im verbesserten E-Mail Report und im Journal kann der Benutzer deutlicher zwischen den Aktionen „Weitergeleitet zu“ und „Herangeholt von“ unterscheiden.

Freigaben für Mac und Windows Betriebssysteme, Lync und TK-Anlagen
Ab sofort können auch Benutzer von Mac OS X 10.8 Mountain Lion die Funktionen für CTI, IM und Präsenz nutzen: serVonic hat den IXI-PCS Client für das neue Mac OS freigegeben.

Weitere Freigaben erteilt der Olchinger Softwarehersteller für den IXI-PCS Client mit Microsoft Windows 8, den IXI-PCS Server mit Microsoft Windows Server 2012 und das IXI-PCS RCC Remote Call Control Gateway mit Microsoft Lync Server 2013.

Darüber hinaus kann der serVonic Professional Call Server in Version 1.30 zusätzlich mit den TK-Anlagen Aastra MX-ONE, Avaya IP Office V8, Panasonic KX-NCP500 und KX-NS1000 eingesetzt werden.

Technisches Redesign
Mit IXI-Framework 4 hat serVonic ein technisches Redesign umgesetzt: Das aktuelle IXI-Framework des IXI-PCS 1.30 enthält eine neue Datenbank, einen neuen Webserver und ein neues OpenLDAP zur eigenen User-Verwaltung.

IAVCworld per E-Mail folgen