Unify erhält "Blauen Engel" für weitere VoIP-Telefone

Unify hat erneut das Umweltzeichen "Blauer Engel" erhalten. Zu den bisher bereits ausgezeichneten Produkten kommen jetzt drei weitere Voice-over-IP-Telefone hinzu. Unify hat dieses Umweltzeichen als erstes und bisher einziges Unternehmen weltweit für VoIP-Telefone erhalten.

Telefone, die den "Blauen Engel" tragen, zeichnen sich durch einen geringeren Energieverbrauch aus. Sie müssen langlebig, erweiterbar, recyclingfähig und qualitativ hochwertig sein. Die Produkte dürfen keine umweltbelastenden Materialien enthalten. Auch der Herstellungsprozess muss äußerst energieeffizient ablaufen und so wenig Abfall und Emissionen verursachen wie möglich.

Das schont die natürlichen Ressourcen und ist ein Beitrag zum Schutz von Umwelt und Klima. Bereits 2011 erhielten die Modelle OpenStage 15, 20 und 40 SIP das Zeichen, in diesem Jahr kommen das OpenStage 60 SIP, das OpenScape Desk Phone IP 35G (SIP) sowie das OpenScape Desk Phone IP 55G (SIP) dazu. Alle ausgezeichneten Telefone sind überdurchschnittlich kompatibel zu vorhandenen Datennetzen, Update-fähig und bieten eine hohe Sprachqualität.

"Auf ein nachhaltiges Produkt- und Serviceportfolio zu setzen, hat für uns und unsere Kunden mehrere Vorteile", sagt Martin Kinne, Geschäftsführer Deutschland und General Manager Region Central Europe bei Unify. "Zum einen entlastet eingesparte Energie das Betriebskostenkonto unserer Kunden sofort. Darüber hinaus sind langlebige, hochwertige und einfach erweiterbare Telefone eine sinnvolle und umweltbewusste Investition, die sich auch längerfristig rechnet.

Ein weiterer Aspekt ist die Wettbewerbsfähigkeit. Ausschreibungen werden in Zukunft immer häufiger Vorgaben im Hinblick auf Umwelt- und Klimaschutz enthalten, darauf müssen sich Unternehmen einstellen. Mit dem 'Blauen Engel' können unsere Kunden jetzt belegen, dass sie diese wichtigen Kriterien bereits in ihre Unternehmensphilosophie integrieren."

Dr. Ulf Jaeckel, Referatsleiter im Bundesumweltministerium, bestätigt diesen Trend: "Die im Februar 2014 beschlossene neue EU-Vergaberichtlinie sieht vor, dass öffentliche Auftraggeber bei ihren Ausschreibungen direkt auf Umweltzeichen wie den ,Blauen Engel' Bezug nehmen können. Auch führen immer mehr Unternehmen Nachhaltigkeitsstandards beim Einkauf ein. Damit wird der ,Blaue Engel' gerade für B2B-Unternehmen zu einem klaren Wettbewerbsvorteil. Unify ist hierfür mit inzwischen sechs ausgezeichneten Produkten ein gutes Beispiel, das wir sehr begrüßen."

Der "Blaue Engel" ist die erste und älteste umweltschutzbezogene Kennzeichnung der Welt für Produkte und Dienstleistungen. Er wurde 1978 auf Initiative des Bundesministers des Inneren und durch den Beschluss der Umweltminister des Bundes und der Länder ins Leben gerufen. Seit dem ist er ein marktkonformes Instrument der Umweltpolitik, mit dem auf freiwilliger Basis die positiven Eigenschaften von Angeboten gekennzeichnet werden können.

IAVCworld per E-Mail folgen