serVonic gibt neue Version ihres IXI-PCS Client frei

serVonic bietet als erster Hersteller die Möglichkeit, CTI in Verbindung mit gängigen TK-Anlagen für Linux Umgebungen zu realisieren. Der serVonic Professional Call Server arbeitet auf Basis von Standards mit den PBXs zusammen.

Die Linux-User können mit dem aktuellen IXI-PCS Client 1.42 ihr Telefon per Maus und Tastatur steuern und beispielsweise Anrufe starten, makeln und beenden sowie Rufumleitungen und Telefonkonferenzen einrichten. Sie können die Funktion „Anruferidentifikation“ nutzen und sich per E-Mail über entgangene Anrufe informieren lassen. Die Direkt-Verlinkung der Faxnummer eines Kontaktes ermöglicht den Faxversand direkt per „ClickOnFaxnumber“.

Ebenso in der serVonic Software enthalten sind Suchfunktionen sowie ein Journal mit individuellen Filterfunktionen. Darüber hinaus bietet der IXI-PCS Professional Call Server Real-time Collaboration: Die Partnerleiste ermöglicht es, mit Kollegen zu chatten sowie Präsenzstatus anzuzeigen und einzusehen.

Die serVonic CTI-Lösung steht für unterschiedliche Ubuntu Distributionen als .deb Paket zur Verfügung und kann für 60 Tage kostenfrei getestet werden. Voraussetzung für die Installation von IXI-PCS Client für Linux ist mindestens Mono 2.10 für CLI 2.0.

IXI-PCS ist eine Client/Server Software, die gängige TK-Anlagen mit den IT-Möglichkeiten verbindet und Echtzeit-Funktionen nicht nur am Desktop zur Verfügung stellt. Viele der IXI-PCS Funktionen lassen sich auch unterwegs mit Smartphone, Tablet PC oder Webbrowser nutzen.

Der Professional Call Server ist multiplattformfähig: Zusätzlich zu den Clients für Linux stehen den Benutzern auch Clients für Windows oder Mac OS X zur Verfügung. Das IXI-PCS Motto „Mehr drin – volle Packung UC“ fasst das One-Server-Konzept zusammen: Ein Server, ein Preis, voller Umfang. Kauft der Kunde IXI-PCS, erhält er automatisch ein Komplettpaket: Alle Funktionen, Anbindungen und Client Varianten sowie TK-Anlagen Unterstützung und das Meta Directory sind enthalten.

Das Unternehmen nutzt die aktuell benötigten Funktionen, Anbindungen und Clients und bleibt flexibel für künftige Veränderungen in der ITK-Struktur. Darüber hinaus bietet serVonic einen professionellen Faxserver sowie Unified Messaging für Linux. Damit decken die serVonic Softwarelösungen auch im Linux-Bereich die komplette UC-Palette ab.

IAVCworld per E-Mail folgen