U.S. Army setzt auf Video Collaboration-Lösungen von Polycom

Der Europe Regional Medical Command (ERMC), Kopf aller Gesundheitsservices der U.S. Army, verbindet rund 85.000 militärische Mitarbeiter und ihre Familien in 17 Behandlungseinrichtungen mit den Real Presence-Lösungen von Polycom.

Die Krankenhäuser befinden sich in Deutschland, Italien und Belgien. Zusätzlich werden medizinische Außenstellen in Europa, Afrika und dem mittleren Osten vom ERMC betreut. Die weiten Entfernungen zwischen den einzelnen Kliniken sowie den Außenstellen der U.S. Army fordern eine effiziente und umfassende Kommunikation über Grenzen hinweg.

Der ERMC hat neben den High-Definition Videoräumen von Polycom auch Lösungen wie die universelle Videobereitstellung und die Desktop- und mobile Video Conferencing Software mit Video-Aufnahme und Streaming-Funktionen im Einsatz. Außerdem verwendet der ERMC das Virtualisierungsmanagement und die Firewall Traversal-Lösung von Polycom.

Eine weltweit zuverlässige medizinische Versorgung der Soldaten und deren Familienmitglieder setzt eine umfangreiche Kommunikation voraus. Ziel des Einsatzes der Videokonferenz-Lösungen von Polycom ist es, dass Patienten, die medizinische Hilfe benötigen, keine anstrengenden und weiten Reisen mehr antreten müssen, sondern stattdessen mit dem Arzt über Video kommunizieren können.

Lebenswichtige Untersuchungen über Video
Fernberatung in 24 Fachbereichen, Untersuchungen vor Operationen und die Beurteilung traumatischer Hirnverletzungen führt der ERMC über verschiedene Polycom Video Conferencing und -Collaboration-Lösungen durch. Die Zusammenarbeit über Video ist für den Europe Regional Medical Command sehr wichtig, denn es gibt täglich viele Einsätze und die Entfernungen zwischen den einzelnen Standorten sind sehr groß. Soldaten und deren Familienmitglieder, die im Ausland stationiert sind, haben nun die Möglichkeit, mit Fachärzten zu sprechen ohne Hunderte oder gar Tausende von Kilometern zu reisen.

Das Beste am Einsatz der neuen Video-Collaboration-Lösungen von Polycom: Den Patienten kommen die Fernuntersuchungen wie ganz normale Arztbesuche vor. „Wir wollen Patienten weiterhin das Gefühl geben, von einem Arzt in seiner Praxis untersucht und behandelt zu werden. Das erreichen wir, indem sie die Ärzte im virtuellen Behandlungszimmer sehen können. Über die High-Definition-Videolösungen von Polycom gelingt uns das besonders realitätsgetreu“, so Arlan Arabe, Manager des Video Network Center des ERMC. „Ich möchte, dass die Technologie dabei im Hintergrund bleibt und mit der Polycom Infrastruktur ist das möglich.“

Über das eigene iPad mit dem Facharzt kommunizieren
Ein Arzt wird oft spontan gebraucht – und auch dann hilft Video-Collaboration. „Wenn ein Patient schnell Hilfe benötigt und ein iPad hat, lädt er sich ganz einfach die Polycom Real Presence Mobile App herunter und verständigt sich auf diesem Weg mit dem Arzt ", erklärt Arlan Arabe. Mit der Firewall-Traversal-Lösung von Polycom kann das Militärnetzwerk entsprechend gesichert werden und die Patienten haben umfassenden Zugang zu den behandelnden Ärzten.

Bessere Ergebnisse durch effizientere Zusammenarbeit
Neben dem Einsatz von Videokonferenzen bei der Untersuchung und Behandlung von Patienten, führen die U.S. Army -Krankenhäuser ihre Verwaltungssitzungen und administrativen Meetings fast ausschließlich über Video durch. Das klingt einleuchtend, denn es gibt keinen praktischeren Weg, um sich mit allen Verantwortlichen persönlich zu treffen, wenn 17 Kliniken und zahlreiche Außenstellen in vielen Ländern verwaltet werden müssen.

Video ermöglicht es den Spezialisten, sich von Angesicht zu Angesicht mit Ärzten in ganz Europa auszutauschen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Patientenübergaben stets reibungslos ablaufen. Deutlich bessere Ergebnisse in der Patientenbehandlung sind die Folge.

Flexible Aus- und Weiterbildungen über Video
Dank der Infrastruktur von Polycom ist die Art der Aus- und Weiterbildung bei der ERMC keine Hürde mehr, sondern diese kann effizienter und zeitsparender als zuvor ausgeführt werden. Aus lehrenden Dozenten in persönlichen Vorlesungen werden dank Polycom Vorträge über Video. Mit Hilfe von Videokonferenzen ist das Wissen aller Fachärzte micht mehr auf einen Standort beschränkt und mehr Ärzte werden gleichzeitig weiter- bzw. ausgebildet.

Der Unterricht kann von jedem Auszubildenden individuell aufgezeichnet und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden. Arlan Arabe ergänzt, dass sein Personal Mit Leidenschaft neuen Mitarbeitern die Vorteile von Video-Collaboration erklärt. „Sobald sie wissen, was man damit alles machen kann, sind sie süchtig danach“, so Arabe.

IAVCworld per E-Mail folgen