Enghouse Interactive startet Offensive in der DACH-Region

Enghouse Interactive forciert unvermindert sein Engagement in Zentraleuropa. Zu Enghouse Interactive gehören mit der Andtek GmbH, IT Sonix AG und Voxtron GmbH drei der namhaftesten Unternehmen, deren Lösungen nachweislich zu den Besten gehören, die der Contact-Center-Markt zu bieten hat.

Durch die Integration der Andtek GmbH, der IT Sonix AG und der Voxtron GmbH in die Enghouse-Gruppe entstand in nur einem Jahr eine leistungsstarke Gemeinschaft mit rund 120 Mitarbeitern. Von der damit einhergehenden Stärkung in Sachen Produktentwicklung, Vertrieb und Support profitieren in hohem Maße professionelle Servicecenter, die ihren Kunden einen perfekten Service bieten wollen.

„Wir wollen uns in Zentraleuropa so positionieren, wie es die tollen Produkte, die wir haben, auch verdienen“, begründet Ralf Mühlenhöver das verstärkte Engagement von Enghouse vor allem im deutschsprachigen Raum. Der 46-Jährige ist seit Anfang November dieses Jahres als Managing Director von Enghouse Interactive für die DACH-Region und Osteuropa zuständig. Zudem ist Mühlenhöver Gründer und Geschäftsführer der Voxtron GmbH, in deren Funktion er auch weiterhin bleibt.

Auf Erfolgskurs mit Innovationen und Kundenservice
„Mit den Kundeninteraktionslösungen von Andtek, IT Sonix und Voxtron verfügt Enghouse über eine hervorragende Positionierung am DACH-Markt. Wir stellen jetzt sicher, dass diese Produkte auch mit unserer globalen Marke, Enghouse, identifiziert werden“, so Mühlenhöver. Der „Elsbeth-Dialer“ ist laut Mühlenhöver die beste Lösung für hochwertige Outbound-Kampagnen.

Andteks Vermittlungsplatz-, Mitschnitt- und CTI-Lösungen für Cisco seien aus Projekten in Deutschland nicht wegzudenken. Und Voxtrons Omnichannel-Software verfüge über erstklassige Referenzen bei Versicherungen, Finanzdienstleistern, Energieversorgern sowie in Handel und Industrie.

Signale setzen will Enghouse Interactive im Bereich Innovationen und Kundenservice. Der Service für Enghouse-Kunden, so Mühlenhöver, wird mit lokalen Niederlassungen und über 120 qualifizierten Mitarbeitern vor Ort mit 24-Stunden-Service in deutscher Sprache weiter gesteigert. Denn schließlich vertreibe Enghouse in der DACH-Region ein umfassendes Produktportfolio.

„Wir haben westeuropäische Produkte erster Güte für den westeuropäischen Markt, die durch internationale Produkte von Unternehmen wie ARC oder Cosmocom ergänzt werden“, sagt Mühlenhöver, der sich in seiner Strategie bereits bestätigt fühlt. Erste Reaktionen seitens des DACH-Marktes hinsichtlich dieser Aktivitäten – Kombination von innovativem Produktportfolio und qualifiziertem Kundenservice – seien sehr positiv gewesen.

Tragende Rolle im DACH-Markt
Enghouse will im kommenden Jahr mit nie dagewesenen Produktinnovationen und Dienstleistungen den Entwicklungen und permanent steigenden Anforderungen des DACH-Marktes gerecht werden. Als Beispiel sind die Kommunikation im Call Center über verschiedene Kanäle (Omnichannel), mobilen Selfservice sowie Qualitätsmanagement-Tools zu nennen, mit der sich der Kundenservice im Call Center perfektionieren lässt.

Der Weg ist definiert und für Mühlenhöver das Ziel für Enghouse Interactive in der DACH-Region unmissverständlich: „Künftig wird an Enghouse kein Weg mehr vorbei führen.“

IAVCworld per E-Mail folgen