Circuit kommt mit erweiterten Collaboration-Funktionen

Unify bringt mit den aktuellen Erweiterungen in Circuit die neue Art zu arbeiten weiter tatkräftig voran. Seit dem Marktstart im Oktober 2014 hat Circuit, eine neue Plattform für Kommunikation und Kollaboration von Unify, die Zusammenarbeit von Teams in der digitalen Arbeitswelt revolutioniert.

Mit Circuit können Anwender deutlich effizienter und produktiver arbeiten. Jetzt sind erhebliche neue Funktionen dazugekommen, wie der Circuit Enterprise Integrator, unser offener Ansatz für sämtliche Integrationen in Circuit. Damit ist es möglich, den Cloud Service Circuit nahtlos in bestehende On-Premise-Infrastrukturen zu integrieren, etwa in Telefonsysteme von Unify und anderen Anbietern oder in Lösungen für das Identitätsmanagement.

Anwender können jetzt auch Dateien aus einem Box-Laufwerk direkt innerhalb einer Circuit Konversation bereitstellen. Ebenfalls neu ist der Guest Access zum Einbinden externer Teammitglieder sowie eine Android App, durch die jetzt auch Besitzer von Android-Geräten von den Vorteilen einer Kommunikation via Circuit profitieren können.

Diese Funktionen machen die Zusammenarbeit für Circuit Anwender innerhalb und außerhalb des Unternehmens noch produktiver und das, ohne dabei Einbußen in Bezug auf Sicherheit und Zuverlässigkeit hinnehmen zu müssen.

Unify legt großen Wert darauf, offene Plattformen und Anwendungen anzubieten. Um darüber hinaus eine noch bessere Grundlage für kontinuierliche Innovationen zu schaffen und Expertise aus einer größeren Entwickler-Community einzubinden, umfasst Circuit jetzt auch Circuit Labs. Anwender haben dadurch die Möglichkeit, neue Funktionen und Erweiterungen bereits im Beta-Stadium auszuprobieren und den Entwicklern Rückmeldung zu geben.

Das beschleunigt den Entwicklungsprozess und stellt sicher, dass die Lösungen optimal auf die Bedürfnisse der Anwender ausgerichtet sind. Außerdem sind die Circuit Entwicklungspartner damit in der Lage, Erweiterungen und Schnittstellen für Circuit bereits vor der allgemeinen Verfügbarkeit weiterzugeben.

Zu den Neuerungen bei Circuit gehören folgende Kernfunktionen:

  • Circuit Enterprise Integrator - Circuit ist jetzt nahtlos mit jeder SIP-Sprachplattform von Unify oder Drittanbietern kompatibel. Anwender können sich ganz einfach aus ihrem Circuit Client heraus per Festnetz mit jedem Teilnehmer außerhalb von Circuit verbinden. Sie können Circuit damit auch als bevorzugten Telefon-Client für ein- und ausgehende Gespräche über ihre bekannte Telefonnummer nutzen.
  • Microsoft Exchange Contacts Connector – Anwender können wichtige Kontakte außerhalb von Circuit aus ihren privaten oder aus öffentlichen Exchange Kontaktlisten mit einem Klick anrufen.
  • Box Connector – Damit können Circuit Nutzer jetzt auch Dateien, die in Box gespeichert sind, mit jedem Teilnehmer einer Circuit Konversation teilen. Genauso einfach, wie zuvor bereits Dateien direkt in Circuit in die Konversation eingebunden werden konnten.
  • Gastzugang – Circuit Anwender können Dritte als „Gast“ zu Echtzeit-Gruppenkonversationen in Circuit mit Sprache, Video und Screen Sharing einladen.
  • Aufzeichnung von Meetings – Damit besteht die Möglichkeit von Sprachaufzeichnungen bei Meetings. Die Aufzeichnungen können anschließend von jedem Teilnehmer einer Gesprächsgruppe innerhalb der Konversation angehört werden.
  • Android – Um mobile Mitarbeiter noch produktiver zu machen, ist Circuit jetzt neben der bereits erhältlichen nativen App für iOS auch als native Android App verfügbar.
  • Circuit Labs – Damit stehen Anwendern und Partnern im Circuit Umfeld die neuesten Funktionen und Schnittstellen von Circuit jetzt vorab zur Verfügung. Dadurch können sie bereits vor der allgemeinen Verfügbarkeit wertvolles Feedback geben.

„Berufs- und Privatleben sind heute stärker verwoben als jemals zuvor“, sagt Dean Douglas, CEO von Unify. „Die vielen Anwendungen, zwischen denen die Menschen heute wechseln müssen und die es zu managen gilt, haben Technologie zum Ablenkungsfaktor gemacht. Mit Circuit steht Mitarbeitern jetzt eine natürliche und auf Zusammenarbeit ausgelegte Umgebung zum Leben und Arbeiten zur Verfügung.“

„Unsere Teammitglieder sind über vier Kontinente verteilt. Daher ist die Möglichkeit, unkompliziert zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten, für uns ausschlaggebend“, sagt Leonard Pascual, CEO von A Sound Look, Inc. „Vor dem Wechsel zu Circuit haben wir dafür mehrere einzelne Produkte eingesetzt, darunter Skype, Dropbox, Google Drive, Evernote und Texting. Mit Circuit haben wir jetzt eine einzige Anwendung für die Zusammenarbeit.“

Der digitale Arbeitsplatz macht heute wesentlich beweglichere und produktivere Organisationen möglich. Allerdings setzt er auch voraus, dass die Unternehmenskultur die Art und Weise unterstützt, wie Menschen tatsächlich arbeiten.

Dazu gehören Flexibilität im Arbeitsalltag und effektive Werkzeuge für die Zusammenarbeit. Circuit führt wichtige Kommunikationsanwendungen wie Video, Screen Sharing, Chat und den Austausch von Dateien auf einer einzigen, einfach zu bedienenden Oberfläche zusammen.

Circuit arbeitet wie das menschliche Gehirn: Informationen werden mit Hilfe von Assoziationen und Konversationen gespeichert und verwaltet. Anwender müssen nicht mehr zwischen verschiedenen Anwendungen hin und her wechseln. So können sie sich darauf konzentrieren, sich untereinander zu vernetzen, Innovationen voranzutreiben und zusammenzuarbeiten.

IAVCworld per E-Mail folgen