TeamViewer auf einer Milliarde Geräten aktiviert

TeamViewer® hat einen neuen Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht: Die Software wurde bis heute auf mehr als 1.000.000.000 Geräten weltweit aktiviert. In jedem Augenblick sind mindestens 20 Millionen Geräte mit TeamViewer verbunden.

So eindrucksvoll diese Zahl wirkt – sie ist nur einer von vielen Belegen für die weite Verbreitung von TeamViewer: So ist die Software beispielsweise weltweit in mehr als 200 Ländern und über 30 Sprachen erhältlich. Über 200 Millionen Nutzer und mehr als zehn Millionen Downloads pro Monat demonstrieren den Erfolg der Lösung ebenso wie die Tatsache, dass jederzeit mindestens 20 Millionen Geräte mit TeamViewer verbunden sind.

Unter den mehr als 300.000 zahlenden Kunden sind neben vielen kleinen und mittleren Unternehmen auch Konzerne, die zu den Fortune 500 der größten Unternehmen weltweit gehören, und andere größere Unternehmen. Sie nutzen die Software für Remote Support, Fernwartung, Fernsteuerung, Online-Zusammenarbeit im Team, bei der Arbeit im Home Office und für weitere unternehmenskritische Aufgaben.

Ein Schlüsselfaktor für diesen außergewöhnlichen Erfolg ist der Freemium-Ansatz, den TeamViewer verfolgt: Die private Nutzung der Software ist kostenlos, während Business-Anwender eine Lizenz benötigen. Dadurch hat sich TeamViewer „viral“ verbreitet und eine Basis von treuen Anwendern geschaffen. Diese Benutzer laden nicht nur umgehend jede neue Version der Software herunter, sondern geben auch bereitwillig wertvolles Feedback.

Dadurch sichert TeamViewer höchstmögliche Qualität und erhält gleichzeitig einen realistischen Eindruck der Marktresonanz auf das Produkt. Auch in den sozialen Medien: Mehr als 15.000 Nutzer folgen TeamViewer auf Twitter, 48.000 sind es auf Google+. Auf Facebook hat TeamViewer mehr als zwei Millionen Fans.

Für wichtige Trends wie Bring Your Own Device (BYOD) und die wachsende Bedeutung mobiler Geräte am Arbeitsplatz liefert Team Viewer zeitnah effiziente Lösungen. Zusätzlich unterstützt TeamViewer eine breite Palette von Plattformen wie Desktop Computer, Server sowie mobile Endgeräte. Zudem adressiert TeamViewer zukünftige und sich entwickelnde Anforderungen wie etwa das Internet der Dinge.

„Wir arbeiten eng mit TeamViewer zusammen und konnten auf Basis der uns gewährten Einblicke beeindruckt feststellen, dass die TeamViewer Software auf über einer Milliarde Geräten aktiviert worden ist. Im Hinblick auf die weltweite Verbreitung gibt es sehr wenige Unternehmen mit vergleichbarem Erfolg“, sagt Dr. Gunnar Clausen, Partner bei Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants, einem globalen Management- Beratungsunternehmen mit 800 Mitarbeitern in 29 Niederlassungen weltweit.

„Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich bin, Teil dieser unglaublichen Gemeinschaft zu sein”, erklärt Andreas König, CEO bei TeamViewer. „Vom ersten Tag an ging es bei TeamViewer immer darum, anderen zu helfen. Das gilt für ein technisch versiertes Kind, das die PC-Probleme für seine am Computer unbedarften Eltern über tausende von Kilometern hinweg löst, genauso wie für einen sachkundigen IT-Supporter, der den Desktop-Rechner eines Mitarbeiters in einem anderen Teil des Bürogebäudes wartet. Wir werden auch weiterhin hart dafür arbeiten, dass wir die erste Wahl sind, wenn es darum geht, Benutzer mit den Menschen und Geräten zu verbinden, die ihnen wichtig sind.”

IAVCworld per E-Mail folgen