Enghouse Interactive geht in der Schweiz vor Anker

Nach den Wachstumserfolgen in Deutschland und Österreich in den letzten beiden Jahren expandiert Enghouse Interactive jetzt auch in der Schweiz. Mit individuellen Lösungen für die Kundeninteraktion für jeden Anspruch will das Unternehmen den Markt aufrollen.

„Wir werden uns auf dem Schweizer Markt positionieren“, verspricht Christoph Kamber, seit Jahresbeginn Country Manager der Enghouse AG für die Schweiz. Der 53-Jährige kennt die Branche im Nachbarland wie seine eigene Westentasche. Unter anderem war Kamber bereits Schweizer Repräsentant der IT Sonix AG, die von Enghouse vor rund zwei Jahren übernommen worden ist.

Auf dem Schweizer Markt plant Enghouse die Etablierung aller Lösungen der in den letzten zweieinhalb Jahren akquirierten deutschen Unternehmen IT Sonix, Andtek und Voxtron. Deren Spitzenprodukte sind in den letzten Monaten mit großem Erfolg miteinander verschmolzen worden. Durch diese Integration kann Enghouse selbst für ausgefallene Kundenanforderungen ein Portfolio mit einer bisher unerreichten Vielfalt anbieten.

Im Mittelpunkt steht das nächste Release der Omnichannel-Software für die Kundeninteraktion „Voxtron Communication Center“ (VCC), die auf der CCW 2016 in der Form erstmals vorgestellt wird. Integriert in diese führende Lösung ist z.B. die Echtzeit-Sprachanalysesoftware „ELSBETH VocalCoach“ (EVC) der ehemaligen IT Sonix, mit der Agenten ihre Gespräche unmittelbar überwachen, gegebenenfalls sofort korrigieren und somit den Kundenservice deutlich verbessern können.

Darüber hinaus sieht der gebürtige Eidgenosse Kamber große Chancen beim Lync-Nachfolger „Skype for Business“ (SFB). Durch die Integration von Lync und SfB in die eigenen Kundeninteraktionslösungen sorgt Enghouse Interactive für eine umfassende Omnichannel-Kommunikation über unterschiedlichste Kanäle (Apps, E-Mail, Chat, Internet, Social Media, Dokumenten-Sharing, Video etc.). Ein weiteres Ziel: Der Aufbau eines qualifizierten Partner-Netzwerks in, um sich als feste Größe im Schweizer Markt positionieren zu können.

Wir verstehen uns als Komplettanbieter von Lösungen für die Kundenkommunikation“, sagt Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG. „Es ist uns gelungen, unser Produktportfolio sukzessive auszubauen und wir bieten unseren Kunden eine bisher unerreichte Vielfalt an Lösungsmöglichkeiten.“

Enghouse und seine Produkt-Marken Andtek, Elsbeth und Voxtron haben sich in Deutschland und Österreich schon lange etabliert. Einerseits wird den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht, andererseits habe man die Reduzierung der Betriebskosten (TCO) im Fokus, so Mühlenhöver.

IAVCworld per E-Mail folgen