mobilkom austria und Netviewer bieten Web-Konferenzen

Geschäftskunden können künftig von unterwegs Web-Konferenzen abhalten - und damit die weltweite Zusammenarbeit mit Kollegen, Kunden oder Lieferanten effizienter organisieren. Möglich wird dies durch eine Partnerschaft, die mobilkom austria und Netviewer Austria eingegangen sind.

Die Kunden benötigen für ihr Notebook lediglich einen A1-Anschluss für mobiles Breitband und die Netviewer-Software. Der Web-Konferenz-Dienst ist dabei ohne Installation sofort einsetzbar. Mit der mobilen Web-Konferenz-Lösung richten sich die beiden Kooperationspartner an kleine Unternehmen bis hin zu großen international tätigen Konzernen, deren Mitarbeiter viel unterwegs sind. Damit verbunden sind oft aufwändige Arbeits- und Abstimmungsprozesse.

Mobile Web-Konferenzen erlauben es Internetnutzern, sich gegenseitig auf den Bildschirm zu schauen, um zum Beispiel Schriftsätze, Ausschreibungen, Angebote oder andere Dokumente gemeinsam zu bearbeiten und zu besprechen. Geschäftsreisende verschicken einfach einen Link per E-Mail, über den die Teilnehmer in die Netviewer-Sitzung gelangen - eine Installation oder spezielle Konfiguration ist nicht notwendig. Auf diese Weise können sie Entscheidungen auch von unterwegs schneller treffen und dadurch Zeit einsparen.

"Die hoch skalierbare Lösung aus mobilem Breitband und Web-Konferenz-Dienst bietet unseren Geschäftskunden die Möglichkeit, auch von unterwegs äußerst effizient zu arbeiten. A1 bietet bei mobilem Breitband eine Flächendeckung von 99% der Bevölkerung. So können sie ortsungebunden gemeinsam mit ihren Geschäftspartnern an Unterlagen arbeiten", so Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services, mobilkom austria und Vorstand Marketing und Customer Services, Telekom Austria.

Daniel Holzinger, Managing Director der Netviewer Austria GmbH, ergänzt: "Wir freuen uns, mit mobilkom austria einen starken Partner gefunden zu haben. Gemeinsam werden wir das Thema 'Mobile Collaboration' vorantreiben, denn darin liegt die nächste Entwicklungsstufe mobiler Kommunikation."

IAVCworld per E-Mail folgen