Sikom veranstaltet Best Practice Day „Sprache ohne Grenzen“

Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft hat auf Unternehmen und Kunden aller Branchen erheblichen Einfluss. Immer engere Vernetzung, stetiger Zugriff auf Informationen und die Beschleunigung von Prozessen sind spürbare Veränderungen.

Wie diese realisiert werden, wie Unternehmen und Kunden besser miteinander kommunizieren können und welche technologischen Trends vor der Tür stehen, beleuchtet die Sikom beim Best Practice Day „Sprache ohne Grenzen.“ Dazu lädt das Unternehmen am 9. Juni 2016 in das Studio Villa Bosch in Heidelberg ein. Mit von der Partie sind unter anderem Referenten verschiedener Fraunhofer-Institute.

„Seit vielen Jahren versammeln wir bei unserer Veranstaltung Entscheidungsträger großer deutscher Unternehmen, Technologieexperten und externe Fachleute zu diversen Themen. Auch in diesem Jahr konnten wir ein aktuelles und spannendes Programm zusammenstellen und hoffen auf viele interessierte Besucher“, berichtet Jürgen H. Hoffmeister, geschäftsführender Gesellschafter von Sikom.

„Wichtig ist es uns dabei, auch zu zeigen, dass es beim Thema „Hightech aus Deutschland“ nicht so traurig aussieht, wie man in der Presse oft liest. Dazu zeigen wir und unsere Partner und Kunden während der Veranstaltung verschiedene Beispiele.“

Eines der Highlights im diesjährigen Programm ist ein Vortrag unter der Überschrift „Welche langfristigen Entwicklungen in Gesellschaft, Wissenschaft und Technologie kommen auf uns zu?“. Frau Dr. phil. Kerstin Cuhls vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) wird dabei Fragen rund um Trends in Gesellschaft, Wissenschaft und Technologie beantworten.

Dr. phil. Kerstin Cuhls ist seit 1992 am ISI in Karlsruhe tätig. Von 2008 bis 2010 war sie Leiterin des Geschäftsfeldes „Zukunftsforschung und Vorausschau“. Seit 2010 unterrichtet sie im Masterstudiengang „Zukunftsforschung“ der Freien Universität Berlin. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören „Innovationsstrategien und Gesellschaft“ sowie „Demographischer Wandel und seine Auswirkungen“.

Ebenfalls aus der Forschung kommt Danilo Hollosi, der am Fraunhofer Institute for Digital Media Technology (IDMT) arbeitet. Er wird in seinem Vortrag über Spitzentechnology aus Deutschland am Beispiel von SENTRY berichten. Dabei handelt es sich um ein hochmodernes Soft- und Hardwaresystem, das via intelligenter Audioanalyse einzelne Situationen erkennt und gegebenenfalls Alarme auslöst. Ein dann folgender Vortrag greift das Thema „Alarmierung und Massenkommunikation“ auf.

Zusätzlich berichten Vertreter der Stadtwerke Düsseldorf über den Einsatz der Softwareplattform AgentOne ContactCenter in ihrer Kundenservice-Abteilung. Ein Experte vom Axel Springer Verlag wiederum erläutert anhand des eigenen Contact Centers die Nutzung von Clouddiensten für eine effiziente Kundenkommunikation. Passend dazu spricht ein weiterer Referent über aktuelle Trends im Kundenservice im Verlagswesen.

Wie wichtig die nahtlose Kombination von Daten- und Kommunikationsanwendungen ist, berichtet ein Experte der Postbeamtenkrankenkasse. Die Organisation hat AgentOne erfolgreich in eine selbstentwickelte CRM-Lösung integriert.

„In einem eigenen Vortrag erläutern wir aktuelle Trends wie WebRTC und den Einsatz von Video in der Kundenkommunikation. Darin sehen wir zentrale Trends und Innovationen“, fasst Jürgen H. Hoffmeister zusammen.

„Wie wichtig es für uns ist immer am Ball zu bleiben, belegen zahlreiche Auszeichnungen. Sikom gewann unter anderem den Nachhaltigkeitspreis des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft und wurde mehrfach als TOP 100-Unternehmen ausgezeichnet“