OpenTouch-Suite 2.2.1 enthält jetzt Echtzeit-Tools

Alcatel-Lucent Enterprise bietet ab sofort Erweiterungen seiner OpenTouch-Suite an. Die neuen Echtzeit-Tools verbessern die Produktivität und den Kundendienst und ermöglichen die Flexibilität und schnelle Reaktion, die der mobile Arbeiter von heute erwartet.

Die Alcatel-Lucent OpenTouch Suite 2.2.1 bietet Funktionen für die Erfüllung von Kundenanforderungen, neue Implementierungsoptionen zur Vereinfachung der IT und noch bessere Geschäftschancen für die Wiederverkäufer. Die neue Version OpenTouch 2.2.1, zu der auch die innovative App OpenTouch Conversation gehört, stellt u.a. die folgenden Funktionen bereit:

  • OpenTouch Conversation für PC bietet mehr Übersicht über das Team bzw. die Gruppe, Echtzeit-Präsenz-informationen und den Call Pick-up, mit dem Teammitglieder die Anrufe von abwesenden Kollegen entgegennehmen können. Mit der Möglichkeit Anwendungen und Bildschirm zu teilen, können Anfragen schneller bearbeitet werden - und das aus einer einzigen App heraus, die auch die Unternehmenstelefonie und andere UC-Funktionen bereitstellt.
  • OpenTouch Conversation für PC unterstützt nun auch die „Hot Desking“-Funktion auf Alcatel-Lucent Premium DeskPhones. Damit profitieren mobile Mitarbeiter sowohl von der einfachen Bedienung und der Audioqualität der Telefone als auch von dem reichhaltigen Funktionsumfang der OpenTouch Conversation-App.
  • Die neue Interoperabilität der Virtual Desktop Infrastructure mit VMWare, Citrix und Microsoft unterstützt die zunehmende Verbreitung von virtuellen PC-Umgebungen. Technavio geht davon aus, dass bereits nahezu zehn Prozent der PCs am Arbeitsplatz virtuell sind.
  • Mit seiner vereinfachten Architektur, die über alle Standorte hinweg kostengünstige Lösungen für Unified Communications bereitstellt, ermöglicht OpenTouch Multi-site Federation den Mitarbeitern das Chatten, den Zugriff auf Präsenzinformationen, das Teilen von Inhalten und die Nutzung von Konferenzfunktionen – und damit eine bessere Zusammenarbeit mit Kollegen
     - standortübergreifend in zentralen und verteilten Netzwerken,
     - länderübergreifend mit verteilten Servern,
     - in großen Unternehmen, in denen jetzt mehrere OpenTouch-Server zusammenarbeiten.

Mit der neuen Suite können die Channel-Partner von Alcatel-Lucent Enterprise neue Geschäftschancen bei Unternehmen aller Größenordnungen erschließen, da OpenTouch 2.2.1 die Kommunikations-Anforderungen von KMU mit mehreren Standorten, größeren Campus-Organisationen und großen Unternehmen mit zahlreichen Standorten und Niederlassungen abdeckt.

Die OpenTouch-Suite unterstützt verschiedene Implementierungsmodelle. Sie kann als On-Premise-Lösung installiert oder als Service in der OpenTouch Enterprise Cloud angeboten werden und ermöglicht den Unternehmen damit einen weichen Übergang zur cloudbasierten Kommunikation.