Damit die Urlaubszeit nicht zur Sorgenzeit wird

Auch Freiberufler brauchen mal Urlaub – und im Gegensatz zu Angestellten können sie den Zeitpunkt dafür flexibel wählen. Komplett vom Business abschalten ist allerdings für die meisten Selbständigen ein Fremdwort, und leider bleibt  im Urlaub oft die Erholung auf der Strecke.

Skype bietet ihnen die perfekte Möglichkeit, diesen Balanceakt zwischen Freizeit und Business zu meistern. Was für kleinere Unternehmen längst schon Arbeitstool ist, entdecken Freiberufler nun auch für ihre Auszeiten: Durch die Möglichkeit per Skype zu kommunizieren, können vor allem auch Freiberufler den Urlaub sorgenfreier genießen ohne dabei den Blick auf die Geschäfte komplett zu verlieren. Und mit den vielfältigen Skype-Funktionalitäten können sie zu Zeitpunkten, die sie selbst bestimmen, Kontakt zu Partnern und Kunden aufnehmen und sich mit diesen über dringende Fragen austauschen.

Freizeichen von der Strandmatte aus
Viele Freiberufler kennen das Szenario: Der Urlaub ist fest gebucht und ohne Unkosten nicht mehr stornierbar, und plötzlich flattert ein wichtiges Projekt ins Haus. Dann steht eher Stress als Erholung auf dem Urlaubsplan. Skype-Nutzer benötigen nicht viel für das mobile Büro: Einfach das Notebook und ein Headset eingepackt – und wer seinem Gesprächspartner trotz Entfernung in die Augen schauen möchte, ist zusätzlich mit einer Webcam gut bedient. Überall dort, wo ein Internetanschluss zur Verfügung steht, können Freischaffende bequem ihr Business aus der Ferne regieren. Persönliche Gespräche mit oder ohne Videokamera, chatten, Dateien austauschen und gemeinsam bearbeiten ist mit Skype jederzeit und überall möglich. Eine aktuelle Untersuchung von Skype zeigt, dass kostenlose Sprach- und Videokonferenzen von kleineren Unternehmen in Deutschland immer häufiger eingesetzt werden. Ein Drittel der befragten Firmen nutzen bereits Telefonkonferenzen, und Skype-interne Daten legen zudem nahe, dass mittlerweile 30% aller Skype-Anrufe Videodaten beinhalten.

Relaxt Arbeiten, entspannt Urlauben
Zahlreiche Skype-Extras erleichtern zudem den schnellen Austausch von Informationen. Mit dem Skype-Extra Unyte können Skype-Nutzer beispielsweise die Ansicht ihres Desktops mit ihrem Geschäftskontakt teilen und auf diese Weise schnell, einfach und kostengünstig dringende Arbeiten erledigen, die nicht verschoben werden können. Selbst, wenn das Urlaubsziel am anderen Ende der Welt liegt –  kostenlos sind Gespräche von Skype zu Skype überall und auch Anrufe von Skype auf Festnetz- oder Mobiltelefone sind unschlagbar günstig. Dabei kann dank Onlinestatus-Funktion immer und überall klar signalisiert werden: „Ich bin ansprechbar“ – oder „bitte jetzt nicht stören“ – oder „Ich bin zu Zeitpunkt xy nicht erreichbar“. So setzen Freiberufler klare Zeichen und können selbst entscheiden, wann sie für Kunden und Geschäftspartner während des Urlaubs zu sprechen sind. 

 

IAVCworld per E-Mail folgen