Alcatel-Lucent Enterprise auf der CeBIT 2017

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) stellt auf der CeBIT 2017, am Stand E32 in Halle 12 die jüngsten Erweiterungen seines Produktportfolios vor: Netzwerke der nächsten Generation, nutzerzentrierte Lösungen und verbrauchsabhängige Abrechnungsmodelle.

Neben ALE werden auch die Business Partner KOMSA, ALSO, iTANCIA und ITAS sowie die Technologie-Partner Sennheiser, Plantronics, NewVoice und Ferrari electronic vertreten sein. Gemeinsam werden sie demonstrieren, wie die richtige Technologie und das richtige Implementierungsmodell die digitale Transformation der Unternehmen in den wettbewerbsintensiven Märkten von heute unterstützen.

Das Netzwerk als Plattform für das Digital Business
Beim digitalen Geschäft spielt das Netzwerk eine zentrale Rolle. ALE und seine Partner werden hier die neuesten Entwicklungen präsentieren:

  • Network on Demand – das Infrastrukturmodell mit nutzungsbasierter Abrechnung, bei dem die Unternehmen nur das bezahlen, was sie tatsächlich einsetzen.
  • Netzwerkmanagement der nächsten Generation – applikationsgetriebene Advanced Analytics für mehr Transparenz im Netzwerk.
  • Erweiterte mobile Campus-Lösungen – erfüllen moderne Anforderungen an Mobilität und IoT durch höhere Geschwindigkeit, niedrigere Latenz und besseren Service in High-Density-Zonen und bieten noch leistungsstärkere Sicherheitsprotokolle und automatisches Management.

Der moderne Arbeitsplatz im Zeitalter der Digitalisierung
Mitarbeitermobilität, einfache Implementierung der Technologie und hochflexible Lösungen werden stark nachgefragt. ALE präsentiert neue Produkte und Funktionen, die den modernen Arbeitsplatz noch effektiver machen:

  • Alcatel-Lucent OpenTouch 2.3 – Die jüngste Version von OpenTouch unterstützt mit neuen UC&C-Funktionen die Mobilität und die Zusammenarbeit.
  • Plattform-Integration – Durch die Integration der neuen Kommunikationsplattform OXO Connect mit Rainbow Essential entstehen innovative cloudbasierte Arbeitsplätze für die Zusammenarbeit im Unternehmen und mit Geschäftskontakten.
  • Open APIs – Rainbow, die Kommunikationsplattform „as a Service” ermöglicht mit ihrer offenen Architektur die Integration mit Applikationen anderer Anbieter.
  • Erweiterte Telefonie – Die Premium DeskPhones der neuen Serie „S” bieten mehr Funktionalität ohne Zusatzkosten und eine noch bessere Nutzererfahrung.

IAVCworld per E-Mail folgen