AnyDesk verzeichnet 20 Millionen Downloads

Die Remote-Desktop-Lösung AnyDesk hat die Schallmauer von 20 Millionen Downloads weltweit durchbrochen. Anwender aus über 200 Ländern setzen die Software des deutschen Unternehmens ein, die derzeit in 28 Sprachen verfügbar ist.

Dabei sind die Einsatzszenarien äußerst vielfältig: Sie reichen vom privaten Gebrauch bei der schnellen Hilfe für Freunde und Verwandte bei PC-Problemen oder beim Fernzugriff auf den eigenen Rechner bis hin zum professionellen IT-Support in Umgebungen mit höchsten Sicherheitsanforderungen.

Bildübertragungsverfahren DeskRT
Eine Besonderheit von AnyDesk ist das eigenentwickelte Bildübertragungsverfahren DeskRT. Durch besonders schnelle Übertragungsraten werden damit Anwendungen ermöglicht, die bislang mit herkömmlicher Fernwartungssoftware nicht vorstellbar oder durch spürbare Verzögerungen und deutliches „Ruckeln“ nicht praktikabel waren.

„Die meisten Remote-Desktop-Tools waren langsam und umständlich – das war 2012 die Motivation für uns, die Lösung AnyDesk von Grund auf neu zu entwickeln und dann im Sommer 2014 die erste Version der Software auf den Markt zu bringen“, erklärt Philipp Weiser, Geschäftsführer der AnyDesk Software GmbH.

Starker Fokus auf Sicherheit
Dabei zahlt sich insbesondere der Fokus auf das Thema Sicherheit immer stärker aus. Im Unterschied zu vielen anderen Fernwartungs- und Desktop-Sharing-Lösungen kann AnyDesk durch die Variante AnyDesk Enterprise als Netzwerk-Appliance innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur eines Unternehmens betrieben werden – unabhängig vom Servernetzwerk des Anbieters.

Überzeugt hat dies zum Beispiel auch Francisco Rodriguez, IT-Leiter des Flughafens Münster/Osnabrück: „Im Flugbetrieb geht es um Sicherheit und Zuverlässigkeit. Deshalb haben wir uns für AnyDesk Enterprise zur Fernsteuerung unserer Computer entschieden. Und auch unsere externen Kunden sind zufrieden.“

Apps für mobile Geräte
Für die mobile Nutzung von AnyDesk stehen zudem Apps für die Betriebssysteme Android und iOS zur Verfügung, die den Fernzugriff direkt vom Smartphone oder Tablet aus ermöglichen. Erhältlich sind diese in den jeweiligen Stores von Apple beziehungsweise Google.

Private Anwender dürfen AnyDesk kostenlos nutzen („AnyDesk Free“). Gewerblichen Anwendern ist die Nutzung zu Evaluierungszwecken für 30 Tage gestattet. Für Selbständige, Unternehmen und andere gewerbliche Nutzer stehen die Cloud- bzw. SaaS-Lizenzen AnyDesk Lite und AnyDesk Professional zur Verfügung.