Social Collaboration: Content teilen leicht gemacht

Schnell die Präsentation oder die Excel-Datei im Meeting teilen? Pano macht das Teilen von Inhalten denkbar einfach. So lassen sich bis zu vier Streams gleichzeitig übertragen – von jedem Gerät und ohne Kabelsalat.

Polycom Pano lässt sich mit jedem beliebigen Display verbinden und ermöglicht so kabelloses Content Sharing von PCs, Macs, Tablets und Mobilgeräten wie Smartphones – auch bei Live-Videos. Pano verfügt über integrierte Sicherheitsvorkehrungen, die die Freigabe auf den Zielmonitor begrenzen und den Inhalt vor Fremdzugriffen schützen.

In Kombination mit einem Touch-Monitor sind weitere Funktionen verfügbar. Dazu gehören umfangreiche Features rund um Kommentare sowie interaktive Funktionen für Whiteboards. Ein hochauflösender 4K-Monitor verbessert das Content-Sharing-Erlebnis weiter. Pano ist intuitiv und leicht bedienbar, und lässt sich in alle vorhandenen Videoumgebungen integrieren.

Jeder im Raum kann sich drahtlos verbinden – von jedem Endgerät aus. Ermöglicht wird dies durch eine native Unterstützung der entsprechenden Anwendungen AirPlay und Miracast der Apple- und Windows-Betriebssysteme. Sind die Betriebssysteme nicht auf dem neuesten Stand der Software oder werden ältere Betriebssysteme migriert, füllt Polycom Pano die Lücke.

Die Pano App kann auf PCs mit üblicher IT für Microsoft und Apple abgebildet werden und so über eine drahtlose Verbindung einzelne Apps oder den gesamten Bildschirm teilen. Bis zu vier verschiedene Inhalte können gleichzeitig abgespielt werden. HD-Qualität mit bis zu 4k60 fps sorgt für eine gestochen scharfe Übertragung von Dokumenten, Videos, Bildern und Live-Kamera-Streams nebeneinander.

„Polycom Pano findet Platz in jedem Raum, in dem Video-Meetings und -Konferenzen abgehalten werden“, sagt Daniel Rogers, VP Global Channels and UC Vendor Alliances bei AVI-SPL. „Technischer Frust ist dank Pano Vergangenheit. Statt sich mit dem Wie auseinandersetzen zu müssen und wertvolle Zeit zu verschwenden, können sich Mitarbeiter stattdessen auf den eigentlichen Zweck der Besprechung konzentrieren.“

IAVCworld per E-Mail folgen