Komfortabel und günstig: Unified Communication mit Kickle

Kindermann erweitert sein Distributionsprogramm mit Kickle, einem kostengünstigen und benutzerfreundlichen Collaboration-Tool. Damit kann jedes Meeting effizienter und kreativer durchgeführt werden.

Es ist für kleine bis mittlere Konferenzräume konzipiert und basiert auf Skype for Business (Lizenz erforderlich). Damit bietet es die Sicherheit der Microsoft Kommunikationsplattform, ganz gleich wo die Verbindung zu einem Netzwerk hergestellt wird. Kickle ist aber weit mehr als ein Kommunikationssystem.

Collaboration out of the box: Kickle besteht aus einer Zentraleinheit, die in Verbindung mit einem Touchscreen, einer Videokamera und Mikrofonen zu einer leistungsstarken, interaktiven Raumlösung für Unified Communication Anwendungen wird. Über die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche lassen sich viele Funktionen steuern.

Skype for Business Konferenzen, virtuelles Whiteboard/Flipchart und Application- und Document-Sharing. Kickle unterstützt die drahtlose Übertragung von Inhalten, die von Laptops, Tablets oder Smartphones (iOS, Android, PC, Mac) eingespielt werden, denn das Präsentations-Tool WiPG ist bereits enthalten. Selbst eine Raumbuchungsfunktion (in Verbindung mit MS Exchange) ist vorhanden. Für die Zukunft ist eine Office-Integration vorgesehen.

Kickle ist trotz des Leistungsumfangs eine wesentlich günstigere Alternative zu vergleichbaren interaktiven Präsentations- Videokonferenzsystemen. In Verbindung mit Office 365 ist es so leicht einzurichten und zu bedienen, sodass der IT-Administrator das Handbuch nicht benötigt.

Optional bietet Kickle einen Remote-Installationsservice an. Diese Dienstleistung für die sorgenfreie Installation werden vor allem kleine Unternehmen, die keine eigene IT-Abteilung haben, begrüßen.

IAVCworld per E-Mail folgen