Kapsch setzt auf Microsoft Office Communications Server 2007 R2

Kapsch BusinessCom führt  Kommunikationskanäle wie Telefonie, Video, Conferencing, Messaging, Mobility, Präsenzinformation und Instant Messaging auf einheitlichen Plattformen zusammen.

Die Vorteile für Unternehmen jeder Größenordnung zeigen sich in reduzierten Reisekosten, effizienten Kommunikationsprozessen und rascherer Informationsverteilung. Als Systemintegrator verweist Kapsch BusinessCom bereits auf zahlreiche erfolgreiche Kundenreferenzen (z.B. Wirtschaftskammer Steiermark, Schrack Technik, Fundermax, Mayr Melnhof Holz, etc.). Zum Einsatz kommen dabei innovative Lösungen von Cisco, Polycom, Nortel, Aastra oder Microsoft. So auch die jüngste Version des Microsoft Unified Communications Server 2007 Release 2, die Anfang Februar gelauncht wurde. Mit seiner überarbeiteten Benutzerführung und einer Vielzahl neuer Funktionen werden erweiterte Einsparungspotenziale und eine noch effizientere Zusammenarbeit ermöglicht.

"Die Nachfrage nach Unified Communications-Lösungen steigt in den letzten Monaten kontinuierlich an. Wir konnten im vergangenen Jahr mehr als 20 Referenzen realisieren - darunter große Organisationen wie zum Beispiel die Wirtschaftskammer Steiermark. Unified Communications bietet Unternehmen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten enorme Vorteile, denn der finanzielle Nutzen beispielsweise durch Videokonferenzen oder Mobility-Anwendungen ist rasch und eindeutig nachvollziehbar", erklärt Christian Wenner, Bereichsleiter Communications Kapsch BusinessCom. "Die neue Version des Microsoft Unified Communications Server 2007 fügt sich da für uns optimal in unsere bestehenden Angebote. Neue Kommunikationsmittel werden mit dem unternehmensweit genutzten Telefonsystem auf einer zukunftsfähigen Plattform zusammengeführt."

Microsoft Office Communications Server 2007 R2
Der Office Communications Server 2007 R2 ermöglicht es dem Anwender mit den von ihm häufig genutzten Microsoft Office 2007 Anwendungen erreichbarkeitsgesteuert und ortsunabhängig über VoIP-Telefonie, Instant Messaging, Audio-, Web- und Videokonferenzen zu kommunizieren. Neben einer Reihe von Funktionserweiterungen des neuen Microsoft Office Communicator 2007 wie "Desktop Sharing" bietet die neue Version zusätzliche Client Anwendungen für die Telefonvermittlung und Group Chat. Speziell im Bereich Videokonferenzen werden mit der Erweiterung um Telefoneinwahl und HD-Video zusammen mit Polycom oder Tandberg Konferenzanlagen neue Bereiche zur Kostensenkung für Unternehmen erschlossen. Der Telefonie Komfort wird durch die die SIP Integration mit Voice over IP Systemen sowie Chef/Sek und Teamruf Funktionen erweitert. Für mobile Mitarbeiter bietet der Office Communications Server R2 eine "Mobile Extension" Handy-Integration für Windows Mobile und Java sowie einen plattformunabhängigen Web Zugriff mit Desktop Sharing.

Unternehmenskunden profitieren von der höheren Anwenderfreundlichkeit, der einheitlichen Infrastruktur, einer effizienteren Kommunikation im Unternehmensumfeld und niedrigeren Betriebskosten. Diese Faktoren machen sich für Unternehmen jeder Größenordnung rasch bezahlt: So können etwa Reisekosten deutlich reduziert werden ohne, dass die Effizienz der Kommunikation darunter leidet. Bei Kapsch setzt man (auch im eigenen Unternehmen) bereits seit 2007 für über 1.000 Mitarbeiter auf die Unified Communications-Lösung von Microsoft.

Kapsch Integration von Geschäftssoftware mit Telefon und IP-Netzwerk
Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unified Communications-Lösung ist die abgestimmte Integration von IT-Unternehmensanwendungen mit Telefonieinfrastruktur über das Voice over IP fähige Datennetzwerk. Damit das jeweilige Unternehmen dabei den vollen Nutzen erschließen kann, bedarf es zudem einer weitgehenden Integration aller Kommunikationskanäle, -anwendungen und -endgeräte. Kapsch BusinessCom ist hier auf Grund seiner langjährigen ITK-Kompetenz der optimale Ansprechpartner. Das Unternehmen arbeitet zudem seit 2006 mit Microsoft im Bereich Unified Communications als Gold Certified Partner bei der Integration von Gesamtlösungen zusammen. In diesem Zusammenhang ist Kapsch ein zertifizierter Microsoft Voice Specialised Partner und Mitglied des Microsoft Technology Adoption Program für Office Communications Server 2007 R2.

Das österreichweit verfügbare Unified Communications-Service-Angebot von Kapsch BusinessCom reicht von der Planung und dem Design der IT-Systemumgebung sowie der Anpassungsentwicklungen, über die komplette Systemintegration bis zum Support und zur Betriebsführung. So ist zum Beispiel das Kapsch smart.Switchboard eine Vermittlungslösung für heterogene Umgebungen, in denen der Office Communications Server 2007 mit VoIP Systemen von Cisco, Aastra und Nortel kombiniert genutzt wird. Als Komplettanbieter bietet Kapsch BusinessCom auch die Lieferung aller erforderlichen Software und Hardwarekomponenten sowie Endgeräte, Gateways und Video Conferencing Einrichtungen für Unified Communications-Lösungen.

IAVCworld per E-Mail folgen