Avaya stattet Cyber-Hotel der ältesten Hotelfachschule der Welt aus

Die weltweit älteste Hotellerieschule, die Ecole Hôtelière de Lausanne (EHL), wird im Rahmen einer neuen Partnerschaft von Avaya beim Aufbau eines Cyber-Hotels unterstützt.

Die Kooperation sieht vor, dass Avaya das CyberHotel der EHL mit einer hochmodernen Kommunikationsanlage ausstattet.

Das CyberHotel ist ein besonders ausgestatteter Raum auf dem EHL-Campus, in dem bewährte Technologielösungen für das Gastgewerbe vorgestellt werden. Avaya liefert dazu Telefone für Gästezimmer, Voice Server sowie eigens entwickelte Contact Center- und Unified Communications-Lösungen, welche die besonderen Anforderungen der Hotelleriebranche erfüllen. Studierende der EHL aus 84 Ländern können somit im CyberHotel branchenspezifische Anwenderkenntnisse für Softwarelösungen, Hardwareapplikationen, Schnittstellen und Netzwerke erwerben.

Die Studierenden kommen außerdem in den Genuss von modernster Fernsprechtechnik sowie einer Kommunikationsanlage, die in den kommenden Wochen von Avaya installiert und künftig gewartet werden wird. Industriespezifische Kommunikationsexperten von Avaya stehen zudem für regelmäßig stattfindende Gastvorträge zur Verfügung.

„Das Gastgewerbe ist ein außergewöhnlich hart umkämpfter Markt, der ständig nach Innovationen verlangt und in dem eine moderne technische Ausstattung einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil darstellen kann“, so Frederick Sabty, Director Hospitality Solutions EMEA bei Avaya. „Der Mittlere Osten ist mit seinen renommierten 5-Sterne-Hotels ein perfektes Beispiel für die gelungene Umsetzung von Kommunikationssystemen. In bisherigen Kooperationen mit Hotels wie dem Burj Al Arab und dem Atlantis Dubai Palm konnte Avaya seine Branchenkenntnisse erfolgreich unter Beweis stellen. Wir möchten diese Erfahrungen nun an die Studenten der EHL weiterreichen.“

Der Erfinder des CyberHotels, Prof. Ian Millar, Professor für Informationstechnologie und Vorsitzender des HFTP Studentenverbands an der EHL: „Ich bin überzeugt, dass solche Kooperationen in Zukunft die Hotelleriebranche maßgeblich beeinflussen werden. Die Partnerschaft zwischen Avaya und der EHL demonstriert die Bereitschaft fortschrittlich denkender Unternehmen, Zeit und Technologie zu investieren, um Studierende besser für ihre berufliche Zukunft im Gastgewerbe zu rüsten.“

Über die EHL
Die älteste Hotelfachschule der Welt bietet Anwärtern auf Spitzen-Positionen in der internationalen Hotelleriebranche ein Studium auf Universitäts-Niveau. Die EHL ist die einzige Hotellerieschule, die die Bezeichnungen HES (Fachhochschule – Haute Ecole Specialisée) und NEASC (New England Association of Schools and Colleges, USA) führen darf. Die international anerkannte Schule bezieht kontinuierlich neue Markttrends und Technologien in ihre Lehrpläne ein. Die EHL bietet derzeit drei Studiengänge im Bereich Hotellerie und Management an: Hotel und Restaurant Management (Diplom), International Hospitality Management (Bachelor) und Hospitality Administration (Master).

Seit der Gründung im Jahr 1893 haben mehr als 25.000 Studenten die EHL absolviert und ein renommiertes Netzwerk für alle Mitglieder der EHL-Gemeinschaft geschaffen. Im laufenden Semester studieren über 1.400 Studenten aus 84 Ländern in dem einmaligen Lernumfeld der Ecole Hôtelière de Lausanne.

Weitere Informationen unter: http://www.ehl.ch/.

IAVCworld per E-Mail folgen