Cycos ergänzt UC-Lösung um browserbasierte Mobility-Anwendung

Cycos präsentiert auf der CeBIT seine neue Mobility Lösung mrsvanguard.com. Diese stellt verschiedene UC-Funktionen auf mobilen Endgeräten wie dem iPhone, Blackberry oder Windows Mobile-Smartphones zur Verfügung.

Dabei wird die Mobility-Software nicht auf dem Endgerät installiert, sondern dem Anwender im gewohnten Look and Feel über Webbrowser bereitgestellt.

Die neue Mobility-Lösung ergänzt die UC-Software Suite von Cycos, mrs Vanguard, wirkungsvoll. Diese umfasst Funktionen, die von Unified Messaging über CTI (Computer Telephony Integration) bis hin zu Collaboration und Conferencing reichen. Mit mrsvanguard.com können die Cycos-Kunden nun auch von unterwegs aus auf die Daten des mrs-Servers zugreifen. Die mobile Lösung bietet aktuell Funktionen wie Anrufverzeichnis, Rückruf, Voice Mail und die Erkennung des Anrufers; weiter geplant sind Features wie Presence, Chat sowie CEBP (Communication Enabled Business Processes) im Bereich von CRM- und ERP-Systemen. Damit lässt sich die Kommunikation entscheidend verbessern. Denn der mobile Mitarbeiter kann nun gezielt sehen, wer versucht hat, ihn im Büro über Telefon oder über ein anderes Medium zu erreichen. Er kann umgehend zurückrufen und so dringende Anfragen schnell abwickeln, aber auch die Entscheidungsfindung im Unternehmen beschleunigen. Das funktioniert auch ohne den Einsatz von Groupware wie etwa den Microsoft Exchange Server. 

Darüber hinaus ermöglicht mrsvanguard.com auch solchen Unternehmen UC für ihre mobilen Mitarbeiter, die einen mrs Vanguard-Server bereits im Einsatz haben. Und dies ohne großen Aufwand: Denn auch älteren Versionen des mrs-Servers kann die Funktion durch ein Update auf mrs Vanguard zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise lassen sich mobile Mitarbeiter besser in die Kommunikation einbinden. Und außerdem besteht die Möglichkeit, mit der Cycos-Software sukzessive UC-Funktionen zu erwerben – ganz nach den Anforderungen der Mitarbeiter an die Kommunikation.

Unified Communications as a Service
Cycos bietet die Mobility-Lösung als webbasierte Benutzeroberfläche an. Anders als die Funktionen seiner UC-Lösung ist die Software nicht als Lizenz erhältlich. Sie ist vielmehr auf Google App Engine gehostet  und wird den Cycos-Kunden über Webbrowser bereitgestellt. Dafür ist es nicht erforderlich, die Software auf die Endgeräte oder die Server des Kunden zu installieren. Die Lösung nutzt vielmehr den bereits bestehenden Netzzugang wie den Cycos Web Assistant. Die Nutzer profitieren so von zuverlässigen, schnellen und sicheren Internetverbindungen.

Aktuell steht auf mrsvanguard.com ein für das iPhone von Apple optimierter Prototyp bereit. Die Verwendung soll aber auf weitere mobile Endgeräte wie Blackberry, Nokia Symbian oder Windows Mobile-Smartphones ausgedehnt werden. Das Handling der neuen Anwendung ist sehr einfach, da sich ihre Benutzeroberfläche dem Look and Feel des jeweiligen Endgeräts flexibel anpasst.

„Eine UC-Lösung ist umso effektiver, je mehr Kommunikationskanäle sie in sich vereint. Der mobilen UC kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Denn sie versetzt die wachsende Zahl der mobilen Mitarbeiter in die Lage, wie ihre Kollegen im Büro, von den Vorteilen der vereinheitlichten Kommunikation zu profitieren“, erläutert Jürgen Diller, CEO der Cycos AG. „mrsvanguard.com kann quasi als Software as a Service betrachtet werden. Das browserbasierte Angebot liefert ein Höchstmaß an Flexibilität für unsere Kunden und erlaubt außerdem eine schnelle, sichere und zuverlässige Bereitstellung.“

Die Lösung wird ab Mai 2009 für Cycos-Kunden verfügbar sein. Der Service soll für die ersten zehn Nutzer kostenfrei, ab dem elften gegen eine geringe monatliche Service-Fee erhältlich sein. Weiterhin wird den Cycos-Vertriebspartnern, wie beispielsweise T-Systems, NextiraOne, Computacenter, Orange Business Services und vielen mehr, die Möglichkeit geboten, das Portal mit ihrem Logo und hinterlegter Webadresse zu branden.

IAVCworld per E-Mail folgen