Avaya präsentiert Kommunikations-Lösungen für Pflegeeinrichtungen

Avaya stellt vom 24. bis 26. März 2009 auf der Fachmesse Altenpflege + ProPflege in Nürnberg neue Lösungen für Senioreneinrichtungen, betreutes Wohnen sowie Kur- und Rehazentren vor.

Im Mittelpunkt steht mit Avaya SeCom Medial eine neue Lösung, die sich in erster Linie für Kur- und Rehabilitations-Zentren sowie Einrichtungen mit mehreren Standorten eignet.

Die SeCom-Lösungen von Avaya ermöglichen Pflegeeinrichtungen die Verbindung von Kommuni- kation und Sicherheit. Sie vereinen Schwesternruf, seniorengerechte Telefonie, Alarmmanagement, Leistungserfassung und die Verwaltung von Bewohnerinformationen in einem einzigen System. SeCom-Lösungen werden europaweit bereits von 1.600 Einrichtungen eingesetzt.

SeCom Medial
Die neue Avaya-Lösung SeCom Medial richtet sich vor allem an Einrichtungen wie Kur- und Rehabilitationszentren oder Pflegehotels, die mehrere Standorte miteinander vernetzen möchten. SeCom Medial verbindet Leistungsmerkmale der SeCom Seniorenheimlösung mit Funktionen der MedCom Patientenkommunikationslösung für Kur- und Rehabilitationszentren. Dadurch entsteht eine Lösung, mit der zum Beispiel Pflegeeinsatzpläne, Gebührenabrechnungen oder Protokolle von Alarmrufen zentral erstellt und verwaltet werden können. Darüber hinaus vereint die Lösung zahlreiche, bewährte Funktionen verwandter Avaya-Lösungen, wie beispielsweise ein Chipkartensystem für bargeldloses Bezahlen oder einen Bewohnernotruf.

„Bedingt durch den steigenden Kostendruck im Gesundheitswesen suchen Pflegeeinrichtungen verstärkt nach Lösungen, mit denen sie die Qualität ihrer Services erhöhen und gleichzeitig die Betriebskostenstruktur optimieren können“, so Hans-Dieter Oepen, Leiter Branchenlösungen bei Avaya. „Die Lösungen von Avaya helfen den Einrichtungen, beide Ziele zu erreichen, indem sie die Kommunikation optimal in deren tägliche Abläufe einbinden. Darüber hinaus bieten unsere Lösungen einen hohen Investitionsschutz: Vorhandene Komponenten können in eine neue Avaya-Lösung integriert werden. Und auch ein schrittweiser Umstieg auf IP-Kommunikation ist möglich.“

Interessierte Besucher können sich an den Ständen der Avaya-Partner Comtel (Stand 4A-613) und Telba (Stand 4-162) über die Lösungen informieren.

IAVCworld per E-Mail folgen